Fensterbilder zu Weihnachten selber machen

Die Dekoration zur Vorweihnachtszeit ist ja für viele eine ganz besondere Aufgabe. Hier wird sich oft bereits Wochen vor dem eigentlichen Fest, der Kopf auf der Suche nach passender Deko zerbrochen. Dann werden Lichterketten und zahlreiche weihnachtliche Figuren und Aufhänger angebracht, und an die Fenster werden schöne Fensterbilder zu Weihnachten befestigt, die zur festlichen Stimmung beitragen sollen.

[youtube m2Gkz2YBSJY]

Fensterbilder zu Weihnachten selber machen – Kleiner Aufwand mit großem Effekt

Doch weihnachtliche Motive als Fensterbilder müssen nicht immer gekauft werden, sondern können ganz leicht auch selber gemacht werden. Dabei sehen sie umso schöner und auffallender aus und machen in der Herstellung besonderen Spaß. Gerade für die Kleinen ist das Basteln eine tolle Beschäftigung, um sich die Zeit bis zum Fest zu vetreiben.

Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, denn weihnachtliche Motive gibt es genügend. Ob nun Weihnachtsmann mit Schlitten, Christkind oder eine Zuckerstange – alles wird mit einfacher Technik zu einem echten Hingucker.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Fensterbilder zu Weihnachten selber machen können, damit auch Ihre Fenster zur Weihnachtszeit in hellem Glanz erscheinen.

Fensterbilder zu Weihnachten: So wirds gemacht!

1

Wellpappe

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seine Fensterbilder zu Weihnachten selber zu machen. Die wohl einfachste Methode ist das Ausschneiden und Basteln. Verwenden Sie hierzu verschiedene Farben Wellpappe. Diese bekommen Sie als Bogen im Bastelgeschäft oder im Baumarkt. Dann suchen Sie sich geeignete Motive z.B. aus Büchern aus und pauschen diese ab. Alternativ können Sie natürlich auch Motive aus dem Internet ausdrucken. Dann erstellen Sie Schablonen und zeichnen damit die Konturen auf der Wellpappe nach. Jetzt einfach die skizzierten Motive ausschneiden und mit Klebestift zusammenkleben. Sie können natürlich noch weitere Accessoires, wie Augen oder Schleifen darauf kleben – lassen Sie sich einfach im Bastelgeschäft inspirieren. Beim Bild nun oben mit einem kleinen Pickser ein kleines Loch durchstechen und einen dünnen Faden hindurch ziehen. Dieser sollte lang genug sein, damit Sie diesen mit etwas Tesafilm im Fensterrahmen besfestigen können. Schon schmückt Ihr Fenster ein tolles selbstgemachtes und individuelles Bild.
2

Window-Color

Eine weitere Möglichkeit ist das allseits beliebte Window-Color. Diese Methode ist sehr simpel, erfordert allerdings ein gewisses Geschick und auch etwas Feingefühl. Im Baumarkt oder im Bastelgeschäft können Sie bereits für wenig Geld Sets kaufen. Diese enthalten verschiedene Farbe Window-Color und eine Konturenfarbe. Auch eine Anleitung liegt der Packung bei. Suchen Sie sich dann ein schönes Motiv aus Buch oder dem Internet aus und drucken es aus bzw. schlagen die Seite auf. Dann nehmen Sie einfach eine klare Folie und legen Sie auf das Motiv. Nun malen Sie mit der Konturenfarbe (gibt es auch in unterschiedlichen Farben) die Konturen des Motivs nach und lassen sie anschließend vollständig trocknen. Ist die Kontur nun getrocknet, so können Sie die einzelnen Flächen nach Belieben mit den unterschiedlichen Farben ausmalen. Achten Sie hierbei darauf, dass die Flächen vollständig, also bis zu allen Konturen ausgemalt sind, da es sonst zu sichtbaren Lücken kommt. Wenn auch die Farbe vollständig getrocknet ist, können Sie ihr Fensterbild vorsichtig von der Folie lösen und direkt an die gewünschte Stelle am Fenster ankleben.
3
Ein ebenso schönes Ergebnis bietet die folgende Variante. Sie suchen sich zunächst im Internet ein schönes Motiv aus und drucken es farbig mit einem Tintenstrahldrucker oder Farblaser auf normal-dickes Papier aus. Bügeln Sie das ausgedruckte Bild nach einigen Minuten Trockenzeit nun einmal vor, damit es heiß ist. Anschließend bestreichen Sie das Papier mit weißem Wachs, den Sie stark auftragen. Hierzu eignet sich beispielsweise das Wachs eines Teelichts. Nun bügeln Sie das Fensterbild zwischen Zeitungspapier erneut. Im Anschluss daran können Sie es einfach ausschneiden und aufhängen. Alternativ können Sie das Motiv auch – sofern Ihr Drucker dies erlaubt, direkt auf eine Fensterbilderfolie ausdrucken. Diese sind im Fachhandel erhältlich und müssen mit dem Drucker kompatibel sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.