Fashion Week in Berlin: Highlights der Woche

Die Hauptstadt als Schauplatz zahlreicher Modehungriger: Die Fashion Week in Berlin macht es möglich. Schillernde Veranstaltungen geben diese Woche einen Einblick in die Welt der Modeschöpfung.

Von Fashion bis Lifestyle über Vintage-Mode, alles ist vertreten. In bester Laune treffen Prominente, Models und Normalsterbliche aufeinander. Denn sie verbindet ein gemeinsames Ziel:

Der Mode einen Nährboden für Kreativität und Begeisterung geben. Eine kleine Auswahl der Bereiche, in denen Fashion diese Woche wohnt:

Messen zur Fashion Week in Berlin

Tagt die Fashion Week in Berlin, ist besonders ein Besuch der Modemessen zu empfehlen. Highlights wie die „Bread and Butter“ auf dem Flughafengelände Berlin-Tempelhof vom 18. bis zum 20. Januar. Die Fachmesse für Street- und Urbanwear wird als Plattform für Designer und Marken genutzt. Alles was in der Textilbranche einen Namen hat, kauft hier ein oder bietet seine Waren an.
Die „Show and Order“ zeigt vom 17. bis zum 20. Januar Fachbesuchern alles zum Thema „individuelle Marken“. „The Gallery Berlin“ bietet vom 18. bis zum 20. Januar Avantgarde-Fashion und coole Accessoires an. Auch hier regiert der Fachbesucher. Die „Bright“ mag es eher locker: Streewear wird im „Haus18“ vom 19.-21. Januar ausgiebig zelebriert.

Die Events der Modewoche

Wer es etwas weniger glitzernd, dafür um einiges cooler bevorzugt, hat mit der am Freitag stattfindenden „Fashion Rock Night“ alles was man braucht. Um 21 Uhr beginnt im Kesselhaus eine perfekte Symbiose aus Mode und Musik. Das Label „Swatch“ wird hier als einer der Hauptacts erwartet. Uhren zum Anfassen sozusagen. Models sorgen für choreographierte Showeinlagen. Untermalt wird das Ereignis durch Musik von Mimi Müller- Westernhagen. Aber auch Label wie „Iron Fist“ zeigen, wie man das Rockstar-Image modisch ausleben kann. Im Anschluss an die Veranstaltung findet die berühmte After-Show-Party im Kesselhaus statt. Rock- und Elektromusik werden hier dominieren. Eine limitierte Ticketzahl steht den Besuchern zur Verfügung.
Die „Michalsky StyleNite“ findet auch am kommenden Freitag statt, ist aber nur für geladene Gäste. Mit großer Spannung wird diesem Event entgegen gefiebert. Unter dem Thema „Lust“, werden Berliner Label und verschiedene Musik-Acts erwartet. Im Tempodrom zeigt sich dieses Highlight innerhalb der „Mercedes Benz Fashion Week Berlin“. Darunter stehen Modeschöpfer Michalsky und die Label „Roeckl“ und „C'est Tout“ im  Fokus der Öffentlichkeit.

Designer-Showrooms: Mode und mehr

In dieser Woche werden in Berlin viele Designer zu finden sein, die exklusiv ihre Mode unter das Volk bringen. In besonderen Showrooms kann der Interessierte das Verkaufsspektakel begutachten. Das Gute: Die Messen zur Fashion Week in Berlin sind meist den Fachbesuchern vorbehalten. Die Showrooms richten sich aber dafür an alle. Mode kann hier meist zu reduzierten Preisen direkt vor Ort erworben werden.
Im „Berlin's Vintage Fashion Fair“ im „C-Club“ wird Vintage-Mode präsentiert. Die Veranstaltung setzt auch auf den Nawuchs: Berliner Modestudenten dürfen ihre Kreationen präsentieren. Die „Berlins Vintage Fashion Fair“ geht vom 19. bis zum 21. Januar. Im „Nemona Showroom“ stellen vom 20. bis zum 22. Januar Modelabels aus Neukölln ihr Können unter Beweis. Darunter unter anderem die Label „VibeLich“, „Anyonion“ und „Claudia Vitali“.
Die Fashion Week begeistert Modefans auf der ganzen Welt. Die Veranstaltungen sind über die ganze Stadt verteilt und bieten jedem Besucher eine eigene Nische an. Der Text enthält nur einen kleinen Einblick über die Großveranstaltung. Die offizielle Homepage der Fashion Week beinhaltet weitere Tipps.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.