Fantasy Filmfest Berlin 2009: Ins Kino mit Horror, Thriller und Mystery

Bereits zum 23. Mal verursacht das Fantasy Filmfest in Berlin kalte Schauer an heißen Sommertagen. Noch bis zum 26. August 2009 werden kinematographische Highlights aus dem weiten Spektrum des Fantasy-Films im CinemaxX am Potsdamer Platz und dem CineStar im Sony Center gezeigt. Sommerlich leichte Liebes-Romanzen werden ersetzt durch rotes Blut und schwarzen Humor.

Fantasy Filmfest: Chan-Wook Park und Arno Dierickx in Berlin

Schon so mancher Film, der beim Fantasy Filmfest in Berlin seine Weltpremiere feierte, konnte sich später als Kino-Hit etablieren. So waren zum Beispiel Sin City, Saw, Die fabelhafte Welt der Amélie oder Pulp Fiction zunächst in Berlin zu sehen, bevor sie die Kinosäle der Welt eroberten. Man darf also gespannt sein, wie der diesjährige Eröffnungsfilm des Kinofestivals beim Publikum ankommt: 2009 war es der Thriller Carriers von David Pastor und Àlex Pastor, der die Besucher auf das Kinoprogramm der folgenden Tage einstimmte.

Am Sonntag war beim Fantasy Filmfest großes Meet-and-Greet angesagt. Chan-Wook Park, der Regisseur des Films „Thirst – Durst“ und  Arno Dierickx, seines Zeichens Regisseur von „Blood Brothers“ haben für Autogrammstunden ihren Weg in die Kinos am Potsdamer Platz gefunden.

Fresh Blood: Award für Newcomer des Horror-, Thriller- und Mysterygenres

Das Fantasy Filmfest in Berlin ist die perfekte Showbühne von Newcomern des Genres. Das Filmprogramm ist gespickt mit Teilnehmern des Fresh Blood Wettbewerbs und das Publikum entscheidet über die Vergabe des Förderpreis für neue Regisseure.

Wer das Event verpasst hat, muss nicht ein volles Jahr warten, um wieder in den Genuss der fantastischen Filme zu kommen. Bereits im März / April 2010 wird in Berlin das nächste Filmfestival zum Thema stattfinden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.