Fahr vorsichtig! Tipps für die Autofahrt im Winter

Fahr vorsichtig! Tipps für die Autofahrt im Winter

Der Winter stellt die Autofahrer immer vor ganz besondere Herausforderungen. So kommen Sie sicher und unfallfrei durch die eisige Jahreszeit!










Prinzipiell erfordert das Autofahren bei Schnee und Eis besondere Weit- und Umsicht. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen an, Ihre Fahrweise sollte kontrolliert und vorausschauend sein. Ihr Fahrzeug muss immer genügend Abstand zum Vordermann haben und Sie sollten schnell auf Überraschungen reagieren können – etwa, wenn der Wagen vor Ihnen plötzlich ins Schleudern gerät. Hier sind die Top-Autofahrer-Tipps für den Winter.

Das sollten Sie beachten!

  • Bevor Sie losfahren, müssen die zugefrorenen Scheiben komplett vom Eis befreit werden. Wer sich mit einem kleinen Ausguck begnügt, kann mit einem Bußgeld belegt werden und im Falle eines Unfalls auch seinen Versicherungsschutz verlieren. Nachts lässt sich die Frontscheibe mit einer Plane oder einem Stück Pappe gegen Frost schützen.
  • Schnee auf dem Autodach und der Motorhaube muss vor der Abfahrt beseitigt werden. Ansonsten landet die Masse während der Fahrt auf Ihrer Frontscheibe, was Ihre Sicht in einem gefährlichen Maße beeinträchtigt. Schneebrocken, die vom Dach nach hinten fliegen, bringen den nachfolgenden Verkehr in Gefahr. Außerdem muss der Schnee von sämtlichen Scheinwerfern und Leuchten sowie vom Kennzeichen gefegt werden.
  • Überprüfen Sie die Batterie – gerade bei kalten Temperaturen geben Autobatterien den Geist auf. Behalten Sie ebenfalls die Elektrik im Auge und achten Sie dabei insbesondere auf Scheinwerfer und Leuchten.
  • Achten Sie immer auf Glatteis, besonders auf diesen Streckenabschnitten:
    – Brücken, Steigungen und Straßenkuppen
    – Straßen, die im Schatten liegen
    – Straßen und Wege mit geringem Verkehrsaufkommen.
  • Auch wenn Ihre Winterbereifung allen Vorschriften entspricht, müssen Sie bei Schnee und Eis mit einem deutlich längeren Bremsweg rechnen. Halten Sie besonders an viel befahrenen Kreuzungen Ausschau nach Eisflächen – hier wird der Bremsweg noch länger.
  • Kühlwasser und Scheibenwischanlage müssen Frostschutzmittel in ausreichender Menge enthalten. Beachten Sie, dass die beiden Systeme jeweils unterschiedliche Mittel benötigen und folgen Sie den Herstellerangaben. Scheibenwischerblätter, die schmieren, gehören ausgetauscht.
  • Die Schlösser am Auto können Sie mit Graphitfett oder einem temperaturbeständigen Kriechöl vor dem Einfrieren schützen. Die Gummidichtungen an Türen, Fenstern und Kofferraumdeckel am besten mit einem Pflegemittel einreiben – so frieren sie nicht am Metallrahmen fest und reißen.



Bildquelle: Thinkstock, 514218327, iStock, AGrigorjeva

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.