Eurovision Song Contest 2011: Termine und Regeln

Vier Orte standen zur Auswahl, einer hat gewonnen, in der Düsseldorf Arena wird Lena Meyer-Landrut um ihren Platz an der Sonne kämpfen, die 35000 Sitzplätze, die in der Arena zur Verfügung stehen, werden dann auch voll besetzt sein.

Das gesamte Event erstreckt sich über knapp fünf Tage hinweg.

Termine des Eurovision Songcontest 2011

Erstes Halbfinale: 10.5.2011/21:00
Zweites Halbfinale: 12.5.2011/21:00
Finale: 14.5.2011/21:00

Das erste Halbfinale wird von Pro 7 übertragen, die anderen beiden Shows werden im ARD laufen. Tickets für das Eurovision 2011 Finale kann man leider nicht mehr erstehen, dafür kann man sich aber die Halfinalshows live ansehen. Unter dticket.de sind noch Karten erhältlich, aber das sei gut überlegt, denn zwischen 29-119€ können die ziemlich teuer ausfallen, der ein oder andere kann das auch in ein Festivalticket investieren.

Die Eurovision 2011 Regeln

Geld ist Macht und so kriegen die größten Geldgeber des Veranstalters EBU (European Broadcasting Union) auch einen gesicherten Platz. Das sind Frankreich, Großbritannien, Spanien, Deutschland und nach längerer Zeit auch endlich wieder Italien.
In dem zweigeteilten Halbfinale werden anschließend die besten Teilnehmer aus den anderen, weniger finanzstarken Ländern gewählt, insgesamt sollen 25 Künstler im Finale auf der Bühne stehen und ihren Eurovision 2011 Song präsentieren.

Voting
Im Halbfinale dürfen die Länder auch für sich selbst stimmen, das gilt später im Finale nicht mehr. Das Voting zum Halbfinale und zum Finale entscheidet sich zu 50 Prozent aus den Anrufen der Zuschauer und zu 50 Prozent aus den Juryentscheidungen. Das Voting hat jedoch keinen Einfluss auf die Aufstellung der Länder, wer also wann auftritt, wird ausgelost und bestimmt sich nicht nach Qualität der Performance.
Im Finale können alle teilnehmenden Länder abstimmen, auch diejenigen, deren Kandidaten im Halbfinale raus geflogen sind.
Gibt es Gleichstand zwischen zwei Ländern, so wird das Land bevorzugt, das mehr Publikumsstimmen erhalten hat, es gilt also Zuschauervoting vor Juryvoting.

Punkte
Länder stimmen in einem Ranking ab, wobei das erstplatzierte Land 12 Punkte erhält, das Zweitplatzierte 10 und das Dritte 8 Punkte. Die darauf folgenden 7 Länder werden mit 7-1 Punkten bewertet, alle anderen erhalten 0 Punkte.

Interpret und Titel
Die Künstler dürfen nicht jünger als 16 Jahre alt sein und es dürfen nicht mehr als sechs Personen (als Sänger) auf der Bühne stehen. Der Song wird mit Halbplayback (der Gesang ist live, die Instrumente sind vom Band) vorgetragen und darf nicht länger als neun Monate vorher veröffentlicht worden sein (Ein Song, der vor dem 1. September 2010 veröffentlicht wurde, ist demnach disqualifiziert).
Jeder Song darf die 3-Minuten Marke nicht überschreiten, die Sprache des Songs ist frei wählbar.
Ein Song soll von trivialer Natur sein und darf keinerlei politische Meinung beinhalten, auch in der Ab- und Anmoderation darf der Künstler keine politischen Äußerungen tätigen.

Natürlich hätte ich einige gute Vorschläge zu den Eurovision 2011 Regeln, etwa, dass die Songschreiber/Komponisten nicht aus dem Ausland eingekauft werden dürfen, oder dass auf der Bühne nur echt musizierende Menschen stehen dürfen, also dass jeder Zusatz (alberne Tänzer, Musiker, die beim Halbplayback nur so tun, als würden sie ein Instrument spielen) vertrieben werden, so dass der Künstler alleine und nicht die Show um ihn herum das Rennen machen muss, aber was soll's, Regeln sind Regeln und den Schein aus dem Eurovision Song Contest herauszunehmen, ist wohl auch zu viel verlangt.

Eine Meinung

  1. Votet für Bosnien. DANKE! 😀

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.