Eine Patchworkdecke aus alten T-Shirts selber machen

Eine Patchworkdecke selber machen ist mit ein wenig handwerklichem Geschick und der nachfolgenden Anleitung gar nicht so schwer.

Patchworkdecke selber machen: Was wird benötigt?

  • Jede Menge alter Lieblings-T-Shirts (etwa 30-40 Stck.)
  • Vlieseline
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Cutter (gibt es als kleine praktische Schneidemaschinen)
  • großes Stoffstück für die komplette Rückseite
  • eventuell Futterstoff, als Zwischendecke

 

Patchworkdecke selber machen: So wird's gemacht!

1

Ich und meine Lieblings-T-Shirts

Wer hat sie nicht? Gemeint sind die vielen alten T-Shirts, die zu klein geworden sind, oder zu ausgewaschen und teilweise kaputt. Immer waren sie zu schade zum wegwerfen, aber nur so herum liegen ist auch nicht das Wahre. Also warum nicht einfach eine Patchworkdecke selber machen aus den geliebten T-Shirts?

2

Eine Patchworkdecke nähen ist gar nicht so schwer

Näherinnen, die schon ein bisschen Erfahrung haben, wird eine Patchworkdecke nicht schwer fallen. Am Anfang steht das Sichten der T-Shirts und das Herausschneiden der Stoffteile, die zu der Patchworkdecke verarbeitet werden sollen. Macht man so etwas zum ersten Mal, sind gleichmäßige quadratische Stoffstücke sicher am leichtesten zu einer Decke zu verarbeiten. Mit einer kleinen Cuttermaschine, die es in jedem Bau- oder Schreibwarenmarkt gibt, ist der Zuschnitt leicht zu bewerkstelligen.

3

Jerseystoffe verarbeiten

Will man eine Patchworkdecke selber machen mit Jerseystoffen, wie z.B. T-Shirtstoffe, die sehr dehnbar sind, verwendet man am Besten ein Vliesline. Vlieseline gibt es fertig zum Aufbügeln zu kaufen und hält den in sich dehnbaren Jerseystoff in Form, damit das Zusammennähen der einzelnen Quadrate leichter geht.

4

Die Nähmaschine sollte nicht fehlen

Auch wenn früher alles per Hand genäht wurde, wird man heute nicht mehr auf eine elektrische Nähmaschine verzichten wollen. Vor allem ein so großes Stück, wie eine Patchworkdecke ist ohne Maschinenhilfe nur sehr langfristig umsetzbar.

5

Rückseite und Zwischendecke

Die fertig zusammen genähte Patchworkdecke bekommt am Ende eine komplette Stoffseite auf die Rückseite genäht. So sind alle Nahtstellen im Inneren verschwunden und in die Mitte lässt sich auch noch eine Zwischendecke einarbeiten, die zusätzlich wärmt.

Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Eine wirklich schöne Idee. Ich bin zwar nicht so die große Näherinn aber ich glaube das sollte ich noch hinbekommen. Wird bestimmt ein tolles Geschenk.(:

  2. Sehr nette Idee und hübsch anzusehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.