Eine gute Rechtsschutzversicherung finden: Darauf sollten Sie achten!

Schön, wenn das Leben ohne Ärger verläuft. Doch nicht immer geht alles reibungslos. Spätestens wenn ein unerwünschter Brief für Aufsehen sorgt, ist der Kummer groß. Rechtsbeistand wird benötigt, wenn es um allerlei Streitigkeiten vor Gericht geht. Und das kostet. Es besteht nämlich immer noch ein gravierender Unterschied zwischen Recht haben und Recht bekommen. Letzteres kann oft nur mit einem Anwalt erzielt werden. Eine Rechtsschutzversicherung finden und dass bevor es vor Gericht geht, ist für die Haushaltskasse ein Segen. Nur damit ist noch nicht alles geklärt. Wie findet man eine solche?

Rechtsschutzversicherung finden: Teuer nicht immer am besten

Mag sich der Deutsche auch noch so über seine Versicherungen ärgern, hat die Rechtsschutzversicherung einen doch immer noch relativ guten Ruf inne. Doch aufgrund dieser Beliebtheit, ist der Versicherungsmarkt auch ziemlich undurchsichtig. Viele Nachfrager, viele Anbieter. Das typische Gesetz der VWL. Das Leistungspaket und auch die damit verbundenen Tarife, sind sehr verschieden. Nicht immer gilt, dass der teuerste Schutz gleichbedeutend mit dem besten Schutz ist. Ein Vorteil für den Versicherungsnehmer, vorausgesetzt er weiß was er will. Bestimmte individuelle Voraussetzungen führen zu dem gewünschten Leistungspaket.

Das Einmaleins der Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung finden schließt das Finden der Ereignis-Theorie Klausel mit ein. Diese sollte im Paket mit dabei sein. Ist sie das, tritt die Versicherung erst im Schadensfall ein. Dadurch wird dem Anbieter die Möglichkeit ausgeräumt, die Leistung zu verweigern. Warum ist das der Fall? Ganz einfach, die Ursache für den Rechtsstreit kann von ihm nicht vor dem Versicherungsabschluss zeitlich eingeordnet werden. Auch der sogenannte Stichentscheid ist relevant. Oftmals werden einem nur Leistungen gestattet, wenn der Rechtsstreit auch gewonnen werden kann. Beim Stichentscheid trägt der Anwalt mit einem Gutachten die Verantwortung für die Erfolgsaussichten, unabhängig vom Urteil der Versicherung. Weiterhin sollte im Leistungspaket eine hohe Deckungssumme vermerkt sein.
Folgende Punkte sind für eine gute Rechtsschutzversicherung obligatorisch:

  • Anwaltskosten,
  • Gerichtskosten,
  • Zeugengelder,
  • Strafkautionen und
  • anfallende Kosten des Gegners werden übernommen.

Auch wenn man beispielsweise einen guten Rechtsanwalt in München findet, die Versicherung erspart einiges an Ärger. Mit einem optimal zugeschnittenen Leistungspaket, muss Klagen kein Fiasko mehr darstellen.

Eine Meinung

  1. Eine gute Rechtsschutzversicherung zu finden ist, wie bei manch anderen Versicherungen, nicht immer einfach. Trotzdem tut man gut daran, den Entschluss zu fassen, sich eine Rechtsschutzversicherung zuzulegen. Eine gute Quelle mit jeder Menge Infos für die private Rechtsschutzversicherung bietet dabei die Ausgabe 01/2012 Stiftung Warentest / Finanztest. Zudem ist es auch erfreulich, dass im Vergleich zur letzten „Testreie“ mehr gute Tarife zur Auswahl stehen, was für den Interessenten auch immer eine feine Sache ist.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.