Ein Leichtgewicht: der BMW M3 CRT

Das Autogewicht entscheidet in vielen Fällen mehr über die Sportlichkeit als die Motorleistung: Das leichtere Auto kann – klare Sache – besser beschleunigen, aber auch später bremsen und Kurven mit höherer Geschwindigkeit nehmen. Echte Überboliden wie etwa der Koenigsegg Agera R wiegen daher eher wenig, während die Motorleistung um so höher ausfällt. Könn wa ooch, entschied die BMW M GmbH und verpasste der M3-Limousine zunächst einmal den 450 PS und 440 Nm Drehmoment starken V8 aus dem BWM M3 GTS. 30 PS mehr waren also gesichert, musste nur noch das Gewicht runter. Kein Problem für den BMW M3 CRT, bedeutet das Kürzel doch Carbon Racing Technology. So besteht die eine Motorhaube aus zwei um eine Aramidwabe geklebten CFK-Schalen. Gegenüber der Aluminium-Motorhaube der serienmäßigen BMW M3 Limousine ist das Pressteil um rund 50 Prozent leichter.

BMW M3 CRT wiegt leer 1.580 Kilogramm

Im Innenraum des BMW M3 CRT umschließen die vorderen Sitzschalen aus CFK eine Recyclingpapierwabe, zusätzlich ist für die Optik eine Carbon-Schicht im Sichtbereich aufgebracht. Serienmäßig kommt der M3 CRT mit Siebengang-Drivelogic-Doppelkupplungsgetriebe, Navigationssystem Professional, Individual High End Audiosystem, Licht-, Außenspiegel- und Gepäckraumpaket sowie Alarmanlage und Park Distance Control vorn und hinten. Trotz dieser reichhaltigen Serienausstattung unterbietet das Autogewicht (DIN-Leergewicht) von 1.580 Kilogramm das der BMW M3 Limousine um etwa 45 Kilogramm. Angesichts der Ausstattung liegt der Gewichtsvorteil vom rasanten Familienauto sogar bei rund 70 Kilogramm.

Autogewicht runter, Fahrspaß hoch

Da der BMW M3 CRT im vorderen Fahrzeugbereich ordentlich abspeckte, wuchs der Hinterachslastanteil außerdem auf 48,4 Prozent, was Agilität und Traktion der Performance-Limousine deutlich steigert. Daneben weist der M3 CRT auch einen Heckspoiler sowie ein Luftleitelement aus CFK in der Frontschürze auf. Abgerundet wird die Leichtbau-Kur durch eine fahrzeugspezifisch konfigurierte Schallisolierung und eine Sportauspuffanlage mit einem besonders leichtgewichtigen Titan-Endschalldämpfer. Ergebnis der Umbauarbeiten: Der BMW M3 CRT flitzt in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h; seine Höchstgeschwindigkeit wird durch die elektronische Motorsteuerung bei 290 km/h abgeregelt. Den sicheren Kontakt zur Straße stellen die Pneus der Dimension 245/35 R 19 vorn und 265/35 R 19 hinten auf 19 Zoll M Felgen aus Leichtmetall im Y-Speichenlook her.

Eine Meinung

  1. Leider werden nur 67 Stück gebaut und alle sind schon verkauft… Hmpf! Übrigens: Schicke Seite 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.