DVD mit Ubuntu Linux und DVD Rip kopieren

Die Software DVD Rip basiert auf Perl und GTK. Da es ein externes Programm zum Transkodieren nutzt, läuft das Programm auch problemlos unter Linux. Überzeugend sind dabei vor allem die übersichtliche Benutzerführung und die einfache Bedienung des Programms.

Zudem lässt dieses sich sehr einfach über Ubuntu installieren. Zur Installation wählt man einfach System – Systemverwaltung – Synaptic Paketverwaltung – Suche: dvdrip – installieren aus. Das Programm selbst ist sehr übersichtlich und besteht nur aus sechs Dialogen. Diese sind chronologisch so angeordnet, wie sie beim DVD kopieren benötigt werden. Um eine Vorabansicht zu gewährleisten, sollte man zudem noch das Programm Mplayer installieren. Alternativ kann hierfür auch Xine verwendet werden.

DVD kopieren: So wirds gemacht!

1
Vor dem DVD kopieren sollte man den Arbeitsordner bestimmen, den DVD Rip zum Kopieren verwenden soll. Danach folgt die Auswahl des DVD-Laufwerks und die Bestimmung der einzelnen Titel die transcodiert werden sollen. Auf Wunsch lassen sich die jeweiligen Tracks vor dem Umwandeln auf die Festplatte kopieren, wobei das Programm hierfür eigene Verzeichnisse anlegt.

2
Als nächster Schritt kommt die Festlegung der Größe, welche das Endformat haben soll. Hierbei lässt sich auch der Beschnitt einstellen, über den sich beispielsweise schwarze Ränder entfernen lassen. Zur Einstellung des Beschnitts genügt ein Doppelklick auf das Vorschaubild. Im sich daraufhin öffnenden Originalbild lassen sich die Schnittmarken einfach mit der Maus verschieben.

3
Wer keine Untertitel benötigt, kann dann direkt zum Dialog „Transkodieren“ wechseln. Hier werden das Containerformat, die Audio- und Videocodecs und die gewünschte Bitrate eingestellt. Letzteres ist entscheidend für die Größe des Films und die Qualität der Codierung. Auf Wunsch kann man sich dabei auch die Größe berechnen lassen. Der Nutzer kann dabei zwischen MPEG2 über MPEG4 bis zur freien DIVX-Variante XVID wählen.

4
Zum Schluss folgt dann die eigentliche Umwandlung. Diese kann je nach Größe des Films durchaus einige Stunden dauern. Für das DVD kopieren stehen zwei Varianten zur Verfügung. Zum Einen kann diese direkt im Programm und zum Anderen als Job in einem Serversystem erfolgen. Das Besondere an der Software DVD Rip ist nämlich der clusterfähige Server, über den von mehreren Computern aus an der Umwandlung gearbeitet werden kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.