Dungeons and Dragons Neverwinter: Neues Koop-Roolenspiel von Atari/Cryptic

Dungeons and Dragons Neverwinter“ wird Freunde epischer Schlachten, gemeinsamer Kämpfe der Helden und bösartiger Monster wieder zurück in die beliebte Fantasywelt führen. Entwickler Cryptic Studios und Muttergesellschaft Atari Europe versprechen, sich sowohl an den erfolgreichen Vorgängern, dem MMORPG „Neverwinter Nights“ von SSI/AOL und den beiden gleichnamigen Teilen von BioWare und Obsidian, zu orientieren, als auch eine neue Koop-Rollenspiel Erfahrung zu präsentieren. Dabei können sie sich auf eine seit 1974 gepflegte Tradition beziehen, als D&D zum ersten Mal als Pen and Paper Roleplaying Game erschien.

Dungeons and Dragons Neverwinter: Ein neues Kapitel

Ein neues, dunkles Zeitalter bricht in „Dungeons and Dragons Neverwinter“ an. Es tobt ein erbarmungsloser Krieg um die Vorherrschaft in der Stadt und ihrer Umgebung und von einer eigenartigen Pest heimgesuchte Untote bringen Tod und Verderben. Das Unheil muss von den Spielern auf dem PC abgewendet werden – und zwar in klassischer D&D Art, mit eigenen Geschichten und selbst gestalteten Quests.

Das Koop-Rollenspiel besinnt sich wie auch schon seine Vorgänger auf seine Wurzeln und soll die Gemeinschaftserfahrung wie damals, als man sich physisch um einen Tisch herum traf, fördern. Damit versteht es sich zwar nicht unbedingt im krassen Gegensatz zu anderen, derzeit angesagten Fantasy-Rollenspielen wie WoW, wird aber an die Kreativität der Spieler höhere Anforderungen stellen.

Fantasy Koop-Rollenspiel mit Tradition

Fünf Charaktere aus fünf Klassen können im Koop-Rollenspiel gemeinsam die Abenteuer bestreiten. Hinzu kommen KI-Figuren, die ebenfalls Teil der Gefährten sein können. Das Entwicklerteam, bestehend aus der Computerspiel-Legende Atari und den Cryptic Studios, die schon „Star Trek Online“ und „City of Heroes“ bereit stellten, kündigte „Dungeons and Dragons Neverwinter“ für PC für das vierte Quartal 2011 an. Fantasy Gamer müssen also noch ein Weilchen warten, bis sie sich wieder ins Abenteuer stürzen können.

Weiterführende Links

Immer neue Nachrichten zum Spiel: http://www.playneverwinter.com/ und natürlich per RSS auf games.germanblogs.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.