DTM-Finale in Hockenheim: Das erwartet die Rennfans

DTM-Finale in Hockenheim: Das erwartet die Rennfans

Vom 15. bis 16. Oktober geht die DTM-Saison 2016 ins Finale. Auf die Fans wartet ein Motorsport-Spektakel der absoluten Extraklasse. Schlussendlich werden am Hockenheimring alle offenen Fragen beantwortet, da noch alle drei Meisterschaftswertungen (Fahrer-, Hersteller- und Teamklassement) offen sind. 


Die Fans dürfen sich auf einen langen Samstag freuen

Marco Wittman, Pilot bei BMW, will seinen Vorsprung auf den Audi-Piloten Edoardo Mortara verteidigen und – nach 2014 – das zweite Mal DTM-Champion werden. Für Mortara wäre es der erste DTM-Siegerpokal. Am Samstag dürfen sich die Fans aber nicht nur auf ein heißes Rennen freuen, sondern auch auf Finn Martin, der ab 18:30 Uhr auf der Bühne stehen wird. Sein Auftritt ist auch gleich der Startschuss für eine 120 Minuten lange Musikshow. So treten nach Finn Martin die Band The BossHoss und der Sänger Marlon Roudette auf. Roudette war bereits 2014 beim Finale dabei; The BossHoss spielten letztes Jahr am Hockenheimring. Doch nach der Musikshow ist noch lange kein Ende in Sicht – ab 20:30 Uhr werden die Boxen im Fanzelt aufgedreht. Die Fans dürfen sich auf eine lange Nacht mit DJ Josh Kochhann freuen, der im Fanzelt für Stimmung sorgen wird. Die beiden Events können von DTM-Ticketinhabern kostenlos besucht werden.

Es werden spannende Rennen erwartet

Neben dem DTM-Titelkampf stehen auch der Audi Sport TT Cup, der Porsche Carrera Cup und die FIA Formel 3 Europameisterschaft auf dem Plan; auch hier werden noch alle offenen Fragen beantwortet. Nur bei der FIA Formel 3 Europameisterschaft steht bereits fest, dass Lance Stroll den Sieg davongetragen hat. Beim Audi Sport TT Cup kämpfen hingegen noch vier Piloten um den ersten Platz. Nicklas Nielsen, Sheldon van der Linde, Joonas Lappalainen und Dennis Marschall haben somit die Chance den Sieg davonzutragen. Im Porsche Carrera Cup möchte Sven Müller seinen Vorsprung verteidigen. Christian Engelhart kann jedoch den Gesamtführenden noch abfangen; sein Rückstand beträgt 12 Punkte.

Auch die Strecke wird freigegeben

Auf ein besonderes Highlight dürfen sich die Fans am Sonntag freuen: Nachdem alle Entscheidungen gefallen sind, wird die Strecke freigegeben und das Rennwochenende mit einem gigantischen Feuerwerk beendet.


Pressefoto von media.dtm.com

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.