Die Zone oder Sears Diät: Diätplan und Rezepte

Die nicht nur bei Prominenten, wie Demi Moore oder Jennifer Aniston, äußerst beliebte Sears Diät, oder auch Zone Diät genannt, wurde 1995 von dem amerikanischen Biochemiker Dr. Barry Sears eingeführt.

Im Mittelpunkt dieser Diät steht das sogenannte „Optimum“, oder wie es im englischen Original heißt „the zone“.

Die Zone Diät gründet sich auf eine gewichtsreduzierende Ernährungsweise, die im Gegensatz zu anderen Diäten auch zur Vorbeugung gegen Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf- und Autoimmunkrankheiten beitragen soll.

Die beliebte Zone oder Sears Diät

Das vorrangige Ziel der Zone Diät ist allerdings nicht der Gewichtsverlust selbst, sondern die gleichmäßige Stabilisierung des Blutzucker- und Insulinspiegels mithilfe einer kalorien- und kohlenhydratarmen Ernährung. Damit man dann das „Optimum“, also das ideale Gleichgewicht (the zone) erreichen und vorallem auch halten kann, empfiehlt die Diät eine Kalorienzufuhr, die sich aus 40% Kohlenhydraten, 30% Eiweiß und 30% Fett zusammensetzt. Dies ist der Grund, warum die Sears Diät auch als „40-30-30-Ernährungsplan“ bezeichnet wird.

Diese Vorgaben widersprechen jedoch dem offiziellen Zone Diätplan. Dieser rät dazu 50-55% der Kalorien in Form von Kohlenhydraten, 15-20% in Form von Eiweiß und höchstens 30% in Form von Fett aufzunehmen. Dabei muss die Nahrungsaufnahme in regelmäßigen Abständen von maximal 5 Stunden stattfinden. Dies entspricht täglich 3 Haupt- und 2 Zwischenmahlzeiten (Pausensnacks).

Wir verraten Ihnen, was Sie alles bei der Zone Diät wissen und beachten müssen.

Zone Diät: So wirds gemacht!

1
Die beliebte Diät legt besonderen Wert darauf, dass man gezielt Nahrungsmittel mit positiven Eigenschaften verwenden muss. Das heißt, dass man zu gutem Fett, also einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren, gutem fettarmen Eiweiß und guten Kohlenhydraten, also die mit einem niedrigen glykämischen Index angezeigt werden, greifen soll. Auch Gemüse darf nicht nach Belieben verzehrt werden. Sie sollten pro Mahlzeit nicht mehr, als einen Teller Gemüse verzehren. Grundsätzlich werden alle Lebensmittel gewogen.

2

Nicht empfohlene Lebensmittel

Zu den nicht empfohlenen Lebensmitteln gehören fettes Fleisch, Wurst, ganze Eier, Hartkäse, Kartoffeln, rote Beete, Karotten, Kürbis, Mais, Bananen, Trockenfrüchte, Fruchtsaft, Getreideprodukte, Zucker, Nachspeisen, Butter und Sahne.

3

Zone Diätplan

Der typische Zone Diätplan für eine Frau mittlerer Größe, mit einem Durchschnittsgewicht und einer normalen Aktivität empfiehlt 3 Eiweiß-, 3 Kohlenhydrate- und 2 Fettportionen pro Mahlzeit, so wie 2 Zwischenmahlzeiten aus 1 Eiweiß-, 1 Kohlenhydrate- und 1 Fettportion.

4

Zone Rezepte für die einzelnen Mahlzeiten

Als Beispiele für Zone Rezepte zu den einzelnen Mahlzeiten, haben wir hier für Sie eine kleine Auswahl.
  • Zum Frühstück können Sie eine Scheibe Vollkornbrot, 60g Quark, 2 Eiweiß, 1 TL Olivenöl und eine Kiwi essen.
  • Als Pausensnack am Morgen können Sie sich dann einen Naturjoghurt und eine Walnuss genehmigen.
  • Zum Mittagessen können Sie nun ein Vollkornbrötchen, 90g Thunfisch, 1 Löffel Mayonaise und 250g Spinat essen.
  • Zum Abendessen sind Ihnen 90g mageres Schweinefleisch, 60g Linsen, 1 Gurke, 1 pürierte Kartoffel und 5ml Olivenöl erlaubt.
  • Als Pausensnack am Abend können Sie dann nochmal 30g Käse und eine Scheibe ballaststoffreiches Wasa Knäckebrot essen.

5

Ergebins

Der Gewichtsverlust beträgt dann zwischen 500g und 1,5kg pro Woche.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.