Die Zahnspange für Erwachsene: Kosten und Ablauf

Zugegeben, die Prozedur selbst ist nicht gerade entspannend, das Nachstellen und Tragen ist unangenehm und kann sogar schmerzhaft sein, aber gerade im Berufsleben bringt ein gerades Gebiss Vorteile mit sich.

Zahnspange für Erwachsene bei knirschenden Zähnen

Auch wenn man zu den Zähneknirschern gehört, kann eine Zahnspange hilfreich sein, denn durch das Knirschen können die Zähne auf Dauer sehr schwer geschädigt werden und auch Schmerzen in Form einer Migräne können auftreten.

Auch verdrehte Zähne haben die Tendenz, über Jahre hinweg immer schlimmer zu werden, weshalb es sich auch hier lohnt, die Spange über sich ergehen zu lassen.

Kosten der Zahnspange

Die Kosten sind selbstverständlich unterschiedlich, liegen aber schon bei mehreren tausend Euro (5000-8000€, je nach Modell), was allerdings bei Berufen wie Öffentlichkeitsarbeit eher einer Investition gleich kommt.
Die Krankenkasse zahlt die Zahnspange für Erwachsene für gewöhnlich nicht, es sei denn, sie steht in Verbindung mit einer notwendigen orthopädischen Operation.

Arten der Zahnspangen

Am beliebtesten sind die festen Spangen, bei denen kleine Plättchen an den Zähnen angebracht und dann miteinander verdrahtet werden. Mit ihnen können auch schwere Probleme in maximal zwei Jahren behoben werden. Äußere Metallspangen kosten um die 5000€. Eine andere Variante ist weniger sichtbar, dafür auch etwas unangenehmer und teurer, hierbei werden die Plättchen auf der Innenseite der Zähne angebracht, die Behandlung kostet ca. 8000€.
Die klassische Zahnspange für Erwachsene ist zwar hilfreich, erfordert aber auch viel Selbstdisziplin bei der Pflege und beim Essen, denn Nahrungsmittel wie Nüsse oder Lakritze sollten möglichst vermieden werden.
Eine andere Art sind Kunststoffschienen, die auch vor dem Essen oder wichtigen Terminen raus genommen werden können. Je nach Art der Zahnprobleme kann die Behandlung bis zu 7000€ kosten. Da diese Methode noch nicht vollkommen von der deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie angenommen wurde, empfiehlt sie sich nur bei leichten Problemen.

Happy End mit Retainer

Nach jedweder korrigierenden Prozedur muss der Patient für eine mehr oder weniger lange Phase eine lose Spange tragen, das jedoch nur nachts. Damit wird besonders bei stark verschobenen Zähnen dafür gesorgt, dass sie sich nicht zurück drehen. Wer immer an das Ziel denkt, übersteht aber auch das.

Weiterführende Links:

http://www.mkg-chirurgie.de/dgmkg.nsf/pages/index.html

4 Meinungen

  1. Die Kosten sind hier mit 5000-8000€ ziemlich hoch angesetzt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Schönheitskorrekturen schon ab 1000€ gemacht werden. Auch gesundheitlich motivierte Behandlungen müssen nicht teurer als 4000€ sein, wenn man sich für die klassische, sichtbare Zahnspange entscheidet. Sich bei mehreren Kieferorthopäden vorzustellen lohnt sich da nicht nur finanziell.

  2. Wie das Bild schon verdeutlicht,geht es in diesem Beitrag nur um Brackets, oder ?
    Mich würden die Kosten für eine lose Zahnspange interessieren,die man nur Nachts oder auch Zuhause trägt, kann mir jemand weiterhelfen ?

  3. Ich finde es gut wenn sich Erwachsene dazu entscheiden eine Spange zu tragen,wieso denn auch nicht?Ich selbst bin jetzt 32 und habe bis vor 2 Monaten für ein halbes Jahr eine keine Spange gehabt!Diese war echt unauffällig, da die Brackets klein und durchsittig waren.Ich bin auf jeden Fall froh es gemacht zu haben…das Ergebnis ist super!Endlich gerade Beisserchen 🙂 !!

  4. Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen eindeutig, dass es am effektivsten ist, Antidepressiva zusammen mit Therapie anzuwenden. Das erzielt die größten Effekte. Die Medikamente werden im Laufe der erfolgreichen Therapie wieder ausgeschlichen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.