Die 10 schlimmsten Fehler beim Flirten

Dass Flirtsprüche unbeliebt und unbrauchbar sind, das weiß wohl jeder, aber welche Fehler beim Flirten beide Geschlechter außerdem zu Tode nerven, erfahren Sie hier:

Fehler beim Flirten: Die Top 10

1

Humorlosigkeit

Leider, leider kann man das nicht richtig trainieren und/oder vermeiden, aber tatsächlich führt es die Liste der Fehler beim Flirten an. Besonders wenn eine Frau ironisch antwortet, schalten Männer gerne auf ahnungslos, weil sie davon ausgehen, dass nur Männer das Recht auf Witzigkeit haben. 

2

Körperkontakt

Lieber zu zurückhaltend sein, was den Körperkontakt angeht, als zu ungestüm. Viele Frauen und Männer finden es unangenehm, wenn sie sofort angefasst werden, etwa wenn die Taille umfasst wird, oder das ins Ohr Sprechen in einem lauten Club in einer verschwitzten Umarmung ausartet.

3

Schlechter Verlierer

Merkt man, dass der Flirt nicht gut läuft, oder lehnt der/diejenige dankend ab, sollte man vorsichtig zurück rudern, anstatt aggressiv und beleidigend zu werden. Auch sollte man es nicht aufdringlich immer wieder versuchen. Wenn der Andere wirklich im Nachhinein Interesse zeigen sollte, wird es schon noch eine Kontaktaufnahme geben. Ansonsten: mit Würde abziehen.

4

Now I see you, now I don't

Selbstbewusstsein macht viel aus, daher sind die selbstsicheren Flirter auch so erfolgreich. Daher sollte man einen gesunden Blickkontakt halten, wenn man flirtet. Das sollte aber nicht überhand nehmen, denn „Starrer“ wirken nicht romantisch, sondern gruselig.

5

Intime Fragen

Die größten Fehler beim Flirten entstehen im Gespräch, etwa, wenn bereits nach dem ersten „Hallo“ die ersten Sexfragen auftauchen, oder sofort gefragt wird, ob man einen Partner hat oder nicht. Ein Flirt ist immer etwas spielerisches, daher sollte er auch dementsprechend ablaufen. Wenn sich mehr daraus ergibt, kann man nachher immer noch die richtigen Fragen stellen.

6

Intime Geständnisse

Kürzliche Trennungen, Krankheiten oder Probleme im Job sind nicht gerade Stimmungsheber, aber auch intime Piercings oder bevorzugte Sexpraktiken sind nur dann gute Flirt-Themen, wenn es sowieso nur um das Eine geht. In allen anderen Fällen sollte man es etwas langsamer angehen.

7

Ich!!!

Wer nur von sich erzählt, der zeigt fehlendes Interesse am Flirt-Gegenüber und das ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was man erreichen will. Ein paar Rückfragen („und wie steht es mit dir?“) und ehrliches Interesse sind wichtig.

8

Meine Augen sind übrigens hier oben

Traurig aber wahr, viele Augen gleiten beim Flirten vom notwendigen Augenkontakt zu anderen Körperregionen. Das gilt für Frauen wie für Männer. Wenn sich der Andere wie ein Stück Fleisch auf dem Markt vorkommt, wird es sicherlich keine glückliche Zukunft geben. Typische Flirtpannen entstehen beim anscheinenden Glotzen auf Brüste, wenn diese von diversen Broschen oder T-Shirt Sprüchen geziert werden. Dann sollte man das auch ansprechen (nicht antatschen!), damit die Busenstarrerei gleich ausgeräumt werden kann.

9

Abgrasen

Oft passiert, oft erlebt; ein Flirt geht schief und schon ist das nächste Opfer dran. Das geht manchmal so weit, dass die daneben stehende Freundin kurz nach der Abfuhr angegraben wird. Niemand ist gerne die zweite Wahl, daher sollte man es gefälligst lassen, eine Strichliste an potentiellen Flirtpartnern abzuarbeiten.

10

Einer geht noch

Zu viel Alkohol ruiniert nicht nur das Urteils- und Gleichgewichtsvermögen, sondern lässt auch die verbalen Fähigkeiten leiden, weshalb ein Flirt ab einer bestimmten Promille nur noch unangenehm ist. Noch schlimmer daran ist, dass Betrunkene meistens ewig brauchen, bis sie kapiert haben, dass es keine gemeinsame Zukunft geben wird. Daher sollte man bereits im Voraus auf das vierte, fünfte und sechste Bier verzichten und lieber eine Cola trinken. 

Weiterführende Links:

http://www.rasputin.de/Humorlos/test.html – Selbsttest Humorlosigkeit

2 Meinungen

  1. Haben Sie das gelesen!? Nix mehr mit umsonst! Der Papst hat inzwischen plötzlich sämtliche schriftlichen Ergüsse (welche denn sonst) unter copy right stellen lassen und hat manchen noch uninformierten Zitierern haushohe Rechnungen zuschicken lassen für die Verwendung seines geistigen Eigentums. Das kommt mir vor als wäre man auf einem legalen Parkplatz gestanden und nach dem Einkaufen steht da plötzlich ein „Parken verboten“-Schild neben dem Auto und es hängt ein fetter Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Pech gehabt. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. So kanns gehen.

  2. Da hab‘ ich aber glück gehabt, dass ich als verheirateter Protestant noch eins abbekommen hab‘. Und da der Mann ja mal Professor war, wird er sich sicher auch freuen, wenn man sein Zeug fleißig zitiert – natürlich mit Fußnote.F.C.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.