Die Top 10 Designer Stühle der 50er und 60er Jahre

Stühle sind die Visitenkarte eines Designers. Beim Thema Designer Stühle gibt es zwei gegenläufige Tendenzen: Die eine setzt sich eine zweckdienliche Form und Bequemlichkeit zum Ziel, während bei der anderen eine künstlerische Gestaltgebung und Fantasie im Vordergrund stehen. Beide Orientierungen fußen aber auf den Entwürfen aus den 50er und 60er Jahren. Wer also waren die Design-Protagonisten der Zeit? Und welche ihrer Produkte sind bis heute aktuell?

Designer Stühle: Die Top 10

1

Ball Chair – Eero Arnio, 1966

Der Ball Chair des finnischen Designers Eero Arnio wird definiert als „Raum im Raum“. Er umhüllt den Nutzer in gemütlicher Atmosphäre und gibt ihm ein Gefühl der Geborgenheit, ohne ihn von der Außenwelt total abzuschirmen. Der Stuhl rotiert um seine eigene Achse, der Blick nach außen ist frei regulierbar. Eero Arnio experimentiert hier erstmals mit einem so innovativen Material, wie dem Fiberglas.

2

Panton Chair – Verner Panton, 1959/60

Stühle des Dänen Verner Panton, ein Meister des futuristischen Stils der 60er Jahre, sind weltweit ein Begriff. An erster Stelle ist hier der Panton Chair zu nennen, der erste Monoblock-Freischwinger aus Kunststoff.

3

Plastic Side Chair – Charles und Ray Eames, 1950

Bei diesen Entwürfen hatten es sich die amerikanischen Designer Charles und Ray Eames zum Ziel gesetzt, mit möglichst wenig Materialaufwand hohen Sitzkomfort zu bieten. Im Rahmen des Wettbewerbs des New Yorker Museum of Modern Arts schufen sie diesen ersten industriell aus Kunststoff gefertigten Stuhl, dessen Design bis heute aktuell ist.

4

Ameise – Arne Jacobsen, 1952

Der dänische Möbeldesigner Arne Jacobsen schuf 1952 für die Design-Kollektion Fritz Hansen mit dem damals revolutionären Herstellungsverfahren der Schichtverleimung das Modell „Ameise“ aus Holz. Mit seiner minimalistischen Form und der grazilen Gestalt lässt dieser Stuhl wirklich an eine Ameise denken, ist  dabei aber sehr bequem. 

5

Up Chair 5 – Gaetano Pesce, 1969

Designer Stühle wie der 1969 vom italienischen Architekten und Möbeldesigner gestaltete Up Chair 5 aus der Serie Up, spiegelten von Anfang an eine der ausdrucksstärksten Tendenzen in der italienischen Designlandschaft wider. Anthropomorph geformte Sitzmöbel, die weibliche Körperformen nachzeichnen, waren eine absolute Neuheit.

6

Tulip Chair, Eero Saarinen, 1956

Ein weiterer wichtiger Vertreter im Bereich der skandinavischen Designer Stühle ist der amerikanische Architekt finnischer Abstammung Eero Saarinen. Sein Tulip Chair aus Glasfaserkunststoff ist als Drehstuhl ein weltweiter Klassiker.

7

Stuhl Universale von Kartell – Joe Colombo, 1965

Die erste internationale Retrospektive, in der Joe Colombos Schaffen ausgestellt wurde, fand 2008 in Graz statt. Das Universalmuseum Joanneum zeigte in Joe Colombo. Design und die Erfindung der Zukunft in Kooperation mit dem Studio Joe Colombo in Mailand den Nachlass des, in den 60er Jahren wirkenden, Designers. Der Kunststoffstuhl Universale des italienischen Designers Joe Colombo entstand 1965 und wurde zu einer Ikone der 60er Jahre. Die Öffnung im Rückenbereich ermöglicht ein rasches Umstellen, bei externer Verwendung kann dadurch eventuelles Regenwasser leicht abfließen.

8

Sedia Superleggera – Giò Ponti, 1957

1957 entwirft der italienische Architekt Giò Ponti den Stuhl mit der Bezeichnung Superleggera, so benannt aufgrund seiner zierlichen Struktur und der Verwendung von Eschenholz. Zum Stuhl geht es hier.

9

Diamond Chair – Harry Bertoia, 1951

Der italienische Designer Harry Bertoia ist weltweit bekannt für seinen Diamond Chair aus verchromtem Drahtgeflecht mit komfortablem Ledersitzkissen.

10

Spotty – Peter Murdoch, 1963

Peter Murdoch entwarf 1963 Spotty für Kinder. Er ist leicht zu verrücken, lustig und auf Massenproduktion ausgerichtet. Zum Stuhl geht es hier.

2 Meinungen

  1. Sehr interessante Motive sind da mit bei, die sich größtenteils unterscheiden. Das ist für jeden Geschmack etwas bei:)

  2. Mein Favorit ist der Sedia Superleggera von Giò Ponti. Erinnert mich an mein Lieblingslokal in Italien.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.