Die Sunshine Coast – Traumhafte Strände nahe Brisbane

Gerade ist die Region um Brisbane und die Sunshine Coast ja aufgrund gewaltiger Überschwemmungen in den Medien. Da eine Freundin von mir gerade ein Work and Travel Jahr in Brisbane absolviert, konnte sie mir von den Überflutungen erzählen, die große Schäden und sogar einen Toten forderten. Die heftigen Regenfälle beendeten eine der härtesten Trockenperioden, die das Leben hier sehr stark beeinträchtigten.

Sunshine Coast am Pazifik

Die Sunshine Coast liegt südlich vom Great Barrier Reef und zeigt wunderbar die Gegensätze von Meer und Gebirgsausläufern. Die Region ist, im Vergleich zum restlichen Kontinent, sehr stark besiedelt. Die größte Stadt hier ist Caloundra mit knapp 90.000 Einwohnern. Wer einmal genug vom Strand hat, kann hier den Australian Zoo besuchen, über den Walk of Stars laufen oder Kart Fahren.

Noosa und das Hinterland

Eine weitere Touristenattraktion der Sunshine Coast der Noosa National Park. Hier kann man außerdem wunderbar surfen und die Everglades erkunden. Im Hinterland der Sunshine Coast gibt es auch einiges zu erleben. Hier sind die Touristen weniger zahlreich, die Ausflugsmöglichkeiten jedoch nicht. So kann man z.B. die alte Bahnstrecke nehmen, die hier am Mary River entlangfährt.

Was man sonst noch so an der Sunshine Coast unternehmen kann und welche Spots man auf gar keinen Fall auslassen darf, steht hier.

Eine Meinung

  1. Noosa ist ein absoluter Traum, ich hab dort während meiner Australienreise 3 Monate verbracht und hab seit ich es verlassen habe fernweh. Allen Backpacker kann ich das Halse Lodge empfehlen, ist eine der schönsten Hostels in denen ich in Australien war.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.