Die Moderatoren für den Eurovision Song Contest 2011

Kein Hape unter den Eurovision Moderatoren

Den Wunschkandidaten als Eurovision Moderatoren gab es leider nicht, auch wenn viele gehofft hatten, dass Hape Kerkeling das Zepter übernimmt, wurde er leider außen vor gelassen.
Man spekuliert, dass er zu traditionell ist und zu sehr an die finsteren, altbackenen Grand Prix Tage erinnert, unmöglich, wo der neue Eurovision Song Contest doch so jung und spritzig ist. Naja, wer sich das weiterhin einreden will, der soll das ruhig versuchen, ich hätte mich zumindest über Hape gefreut, zumal allgemein bekannt ist, wie sehr sich der Comedian und Entertainer diesen Job gewünscht hätte.
Stattdessen sind Anke Engelke, Stefan Raab und Judith Rakers (weil Nachrichten so jung und frisch sind) für das Spektakel engagiert worden. Es gibt Schlimmeres, vor allem, weil es immer wieder interessant ist, zu spekulieren, ob Raab und Engelke sich nun leiden können oder nicht.

Stefan Raab auf der Kippe

Um Raab gab es ja noch so etwas wie ein Bangen, da man sich nicht sicher war, wie sehr es den Regeln entsprach, dass ein Moderator unmittelbar mit einem der Beiträge zu tun hatte. Aber der Song, der letzten Endes auf Lena zufiel, war komplett ohne irgendein Zutun von Raab zustande gekommen. Dieser hatte beim Auswahl-Marathon übrigens verdächtig oft „Taken by a Stranger“ als Favoriten angekündigt, trotz zweier Songs, an denen er selbst mitgewirkt hatte. Vielleicht aus Bammel, dass er nicht als Moderator glänzen könnte?

Aber, Ende gut alles gut, Raab darf zum Eurovision Moderatoren Team hinzu gezählt werden, Anke Engelke freut sich hoffentlich auch und Judith Rakers darf sich endlich mal hip fühlen.

Kleiner Tipp für Hape Fans: Einfach sein Gesicht ausdrucken oder aus einer Zeitschrift schneiden und immer dann vor den Fernseher halten, wenn Stefan Raab zu sehen ist.

[youtube f99yzyXSmQk]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.