Die GP 2-Serie: Nachwuchsschmiede für die Formel 1

GP 2: Die Nachwuchsklasse im Automobilsport

Die Rennen der GP 2-Serie werden im Rahmen der Formel 1-Rennen an den Grand-Prix-Wochenenden ausgetragen und dies bereits seit 2005, davor war es die Formel-3000-Meisterschaft. Im Vergleich zur Formel 1 kommt bei der Nachwuchsserie einheitliche Technik zum Einsatz. Die berühmtesten Formel 1 Rennfahrer, die bereits im Nachwuchsbereich Autorennen gefahren sind und erfolgreich waren, sind Nico Rosberg, Lewis Hamilton sowie der deutsche Nachwuchsfahrer Timo Glock. Nico Rosberg wurde im Jahr 2005 GP 2 Sieger und Lewis Hamilton schaffte es im Jahr 2006. Der Deutsche Timo Glock konnte im Jahr 2007 die Meisterschaft im Nachwuchsbewreich erringen. Ein weiterer berühmter und erfolgreicher Fahrer ist Nelson Piquet.

GP-2 Serie in Asien

Die GP2-Asia Serie wurde vor allem eingeführt, um speziell asiatische Rennfahrer zu unterstützen. An zwei Renntagen, Samstag und Sonntag, wird hier der Sieger ermittelt. Am Samstag geht es über 180 Kilometer an den Start, das Rennen am Sonntag hat eine Distanz von 80 Kilometern. Gerüchten zufolge soll es jedoch Probleme mit der Grand-Prix-Nachwuchsserie in Asien geben. Eventuell wird die Asienmeisterschaft komplett gestrichen, sodass dann die Hauptserie ausgeweitet werden soll. Eine endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen.

Fazit

Für die europäischen Nachwuchsfahrer, besonders für die Deutschen, ist diese Nachwuchsserie wirklich eine Talentschmiede. Kein deutscher Nachwuchsfahrer möchte darauf verzichten, da dies ein hervorragender Test für die ganz großen Rennen ist. Somit soll diese Nachwuchsschmiede auch weiterhin gefördert werden, besonders von den ganz Großen im Geschäft, wie Ferrari, Mercedes, BMW und Renault.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.