Die Flohmärkte in Hamburg – Lage und Öffnungszeiten

Ein Mal im Monat kann man in St. Georg am Hansaplatz so richtig schön bummeln und handeln. Der Floh- und Trödelmarkt am Brunnen hat dann von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Etwas häufiger, nämlich jedes Wochenende findet der Trödelmarkt im Schanzenviertel statt. Hier geht es weniger traditionell, sondern eher kultig und kurios zu. Die Floh-Schanze findet man an der Alten Rinderschlachthalle jeweils Samstags zwischen 8 und 16 Uhr.

Saisonal bedingt ist der Trödelmarkt an den Hamburger Deichtorhallen mitten in der City. Zwischen April und Oktober kann man hier trödeln und schlendern. Jeden Samstag von 9 bis 17 Uhr und ohne Neuwaren. Auch ohne neuwertige Dinge kommt der Kulturflohmarkt im Museum der Arbeit aus. Neben dem Flohmarkt kann man hier in Bambeck auch ein kulturelles Programm miterleben. Der Trödelmarkt Bambeck findet einmal im Monat statt und hat dann von 9 bis 127 Uhr geöffnet.

Antikmärkte in Hamburg

Einige der Flohmärkte Hamburg haben ja ein Neuwarenverbot, aber es gibt auch speziell ausgeschriebene Antikmärkte, die zum Besuch einladen. Einer befindet sich im Wandsbeck Quarree und ist deswegen auch bei schlechtem Wetter gut besucht. Die Termine sind unregelmäßig, der Antikmarkt im Einkaufszentrum findet aber jeweils Sonntags statt.

Winterflohmärkte in Hamburg

Und wenn man auch im Winter über die Flohmärkte Hamburgs trödeln will ohne zu frieren, kann man sich einen der überdachten Märkte suchen. Ein Flohmarkt, der extra nur in der Winterzeit stattfindet ist der Winterflohmarkt in den Messehallen. Hier muss man allerdings 3,50 € Eintritt bezahlen. Dafür bekommt man mehrere Hallen, in denen unterschiedlichste Händler ihre Waren anbieten. Ob Herrenschuhe, alte Vasen, Silberbesteck oder Bücher – hier wird man garantiert fündig. Mein Tipp für eine derart „trödelige“ Shoppingtour durch Hamburg, der mich schon des öfteren vor dem sicheren Ruin bewahrt hat: Nur soviel Geld mitnehmen, wie man auch wirklich ausgeben will und dann handeln und feilschen, wie auf dem orientalischen Basar.

5 Meinungen

  1. Öffnungszeiten Infos

    Vielen Dank insbesondere für die Öffnungszeiten der Flohmärkte. Wir werden das soweit möglich bei uns im Verzeichnis (s. Link) aufnehmen. LG Sany

  2. Das Neuwarenverbot finde ich richtig klasse. Es Sind ja Flohmärkte und nicht irgendwelche commerzielen Verkaufs Märkte. Sowas sollten die auch auf den Fischmarkt einführen bevor er verkommt und den Zauber verliert.

    Der erfinder von Flohmärkten sollte einen OScar bekommen. Ich glaube man merkt es schon. Ich liebe Flohmärkte.

    LG Thomas

  3. Schließe mich Sany an, danke für die Öffnungszeiten!
    Schade hast du nicht die kultigen St.Pauli Flohmärkte erwähnt, denn dort gibt es kurioses Zeug!
    Der Fischmarkt ist leider wirklich nur noch von kommerziellen Verkaufsständen bevölkert, da ist ein Neuwarenverbot wirklich bitter nötig.

  4. Super, klasse Tipp!
    Dann weiß ich ja, wo ich mich demnächst wiederfinde!
    Grüße

  5. Gibt es neben dem Winterflohmarkt in den Messehallen noch weitere Flohmärkte zur kalten Jahreszeit?
    Kann u.U. auch unter freiem Himmel sein – vorausgesetzt die ein oder andere Glühweinbude ist nicht weit entfernt 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.