Die besten Fans im Netz

Wer die Site sofort sehen will, sollte hier klicken.

Hier aber noch einige weitere Infos, basierend auf dem offiziellen Pressetext der Fan-Meister.

Denn zunächst muss sich der geneigte User – wie fast überall – als Fan seines Vereins registrieren. Dabei stehen alle deutschen Vereine von der ersten bis zur Oberliga zur Auswahl. Jetzt kann gevotet werden. Stellt der Fan zusätzlich noch ein Fan-Foto von sich ein, so erhält er den Rang "Spieler" und nimmt an so genannten Fan-Duellen Teil. Hier stehen sich immer zwei zufällig ausgewählte Spieler im direkten Duell gegenüber und die Besucher der Seite entscheiden sich per Voting für einen von beiden.

Diese Entscheidung ist zum einen durch Vereinssympathien bestimmt, zum anderen aber spielt auch die Originalität der Fan-Fotos eine Rolle. Der Quotient der gewonnenen Duelle ergibt dann die Zweikampfstärke des Fans. Die durchschnittliche Zweikampfstärke aller Fans eines Vereines multipliziert mit der Anzahl der Fans eines Vereins ergibt die Fan-Punkte, die zur Einstufung in die Fan-Tabelle führen. So ergibt sich am Ende der Bundesliga-Saison 2006/2007 der erste "Deutsche Fan-Meister".

Zusätzlich gibt es Statistiken über die regionale Verteilung von Fan-Gruppen, die Fan-Club-Meisterschaft, wo alle eingetragenen Fan-Clubs ihren Meister küren werden und noch viele weitere liebevoll gestaltete Details. Dazu Simon Vollmer, Initiator des Projekts: "Wir wollten etwas schaffen, wo die Fans im Mittelpunkt stehen. Hinter jedem einzelnen Fan steht meist eine tolle Geschichte von Leidenschaft und Engagement. Wir bieten den Fans ein Forum, um sie zu erzählen."

Die drei Veranstalter der Deutschen Fan-Meisterschaft kommen übrigens aus Bremen und betreuen die Web-Seite in ihrer Freizeit. Der kommerzielle Gedanke steht hier (noch) im Hintergrund, auch wenn die ersten Banner bereits online sind. "Mehr aus einer Laune  heraus und aus der Fragestellung: 'Wer hat denn nun wirklich die meisten und besten Fans in Deutschland?' ist die Idee zur dfm entstanden", sagt Programmierer Marcus Goede.

Aktueller Tabellenführer der Meisterschaft ist übrigens – man lese und staune – Hannover 96. Den Niedersachsen auf den Fersen ist – man lese und staune noch ein bisserl mehr – der KFC Uerdingen, gefolgt vom realen Bundesliga-Herbstmeister Werder Bremen. Klar ist natürlich: Je mehr Fans eines Vereins sich als Spieler einloggen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Abschneidens (weil diese Fans ja auch voten). Eine nette Geschichte ist es trotzdem…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.