Die bedeutendsten Literaturfestivals in Deutschland: Eine Top 10

Trotz wachsender Begeisterung am Internet hat das Buch als Unterhaltungs- und Informationsform nicht gelitten. Jedes Jahr werden rund 94.000 Bücher veröffentlicht oder neu aufgelegt. Sicher werden nicht alle gekauft, aber das Interesse am Lesen ist offensichtlich groß. Immerhin finden die meisten Literaturfestivals in Deutschland statt, bei denen literarische Werke aller Art vorgestellt werden.

Literaturfestivals in Deutschland: Die Top 10

1

Literaturfestivals in Berlin, Leipzig und Göttingen

Ob Kurzgeschichten, Gedichte oder Romane: Jeden September kann sich der Leser in Berlin an sämtlichen Literaturformen satt hören und trifft neben etablierten Autoren auch auf Neuentdeckungen mit Talent. Das Programm wird durch Konzerte, szenische Lesungen und Filme ergänzt. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission und wird aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. Mehr dazu unter Internationales Literaturfestival Berlin.

2
Eine weitere Veranstaltung, die man wohl als größtes Literaturfestival Europas bezeichnen kann, ist Leibzig liest. Durch eine gemeinsame Aktion der Leiziger Buchmesse, des MDR und verschiedener Verlage stehen den Besuchern mehr Angebote zur Verfügung, als sie bewältigen können. Auf etwa 1.900 Veranstaltungen mit 1.500 Autoren in mehr als 300 Spielstätten kann man einfach nur zuhören, aber auch lebhaft diskutieren.

3
Um internationale Literatur und das wissenschaftliche Sachbuch geht es hauptsächlich beim Göttinger Literaturherbst, der jeweils nach der Frankfurter Buchmesse stattfindet. Auf diesem Festival, das es seit 1992 gibt, wird jedes Jahr von NDR Kultur ein Preis für das beste Sachbuch vergeben. Die Preisverleihung findet am letzten Tag der Veranstaltung statt und wird live auf NDR Kultur gezeigt.

4

Zuhören und genießen: Literaturfestivals im Westen Deutschlands

Zu den bedeutendsten Literaturfestivals in Deutschland gehört auch das lit.Cologne, das seit dem Jahr 2000 jeweils im März in Köln stattfindet. Zehn Tage lang haben begeisterte Leser die Gelegenheit, berühmte Autoren und Künstler aus vielen verschiedenen Ländern kennenzulernen. Auch bekannte Persönlichkeiten außerhalb des Literaturbereichs finden sich zu den spannenden Events ein und lesen außergewöhnliche Texte, die zum Teil von Musik begleitet werden.family:“> 

5
Lesungen und Literaturgespräche werden beim Rheingau Literatur Festival bereits seit 1993 mit Weinproben kombiniert. Die „WeinLese“ können Bücher- und Weinliebhaber in Kelterhallen, auf Weingütern, Klöstern und Schlössern des Rheingaus genießen und dabei die Autoren und ihre Werke persönlich kennenlernen. hr2-kultur ist der Medienpartner dieser Veranstaltung, der auch Auszüge einiger Lesungen sendet.

6

Lesekultur in Baden-Württemberg

Seit 1999 feiert auch die Stadt Tübingen jeweils Ende Mai das geschriebene Wort mit etwa hundert Veranstaltungen. Lyrik und schwäbische Literatur werden von renommierten, aber auch frischgebackenen Autoren aus der Gegend und der ganzen Welt präsentiert. Theater und Musikprogramme ergänzen das Tübinger Bücherfest. In der Altstadt laden 20 Antiquariate auch Samstags bis 20 Uhr zum Stöbern ein.

7
In den Stuttgarter Buchwochen haben Leseratten die Möglichkeit, Bücher aus sämtlichen Sparten kennenzulernen und anzulesen. Seit 1949 gibt es die Ausstellung, die sich von einer Messe zu einer Kulturveranstaltung entwickelt hat und über die Region hinaus bekannt ist. Über 330 Verlage und Autoren aus In- und Ausland sind an dem Literaturfest beteiligt. Weitere Höhepunkte sind das Kinder– und Jugendprogramm, das für alle Alterstufen Lesungen anbietet, sowie die Vorstellung eines Gastlandes, das einen repräsentativen Ausschnitt seines literarischen Produktion vorstellt. nder- und Jugendprogramm

8
Jeden Mai finden die Heidelberger Literaturtage statt, die mit Lesungen, Autorengesprächen und Musik die Liebe zum Buch feiern wollen. Das vielseitige Programm kann man im sogenannten Spiegelzelt, eine Halle im Jugendstil, erleben, in dem bis zu 330 Besucher Platz haben. Damit gehört diese Veranstaltung sicher zu den interessantesten Literaturfestivals in Deutschland.

9

Literaturfestivals in Bayern

1980 feierte man das erste Erlangener Poetenfest. Seitdem können sich Bücherwürmer in der bayerischen Universitätsstadt, in der auch Kultur vielseitig erlebt und gefördert wird, über die neuesten Erscheinungen des Bücherherbstes informieren und die Literatur der ersten Jahreshälfte zu begutachten. Dazu werden viele Autoren und Literaturkritiker eingeladen, mit denen man sich austauschen kann.

10
Das Krimifestival in München schließt die Top Ten der Literaturfestivals in Deutschland ab. Jeden März und April herrschen seit 2003 literarisch gesehen Mord und Totschlag in der Landeshauptstadt, in der sich jedes Mal rund 10.000 Besucher von etwa 100 Autoren Schauer über die Rücken jagen lassen. Damit ist dieses Event eines der größten internationalen Kriminalfestivals, sodass es sogar den ARD-Tagesthemen, dem Spiegel und vielen weiteren Medien eine Nachricht wert ist.

Tipps und Hinweise

  • Da das Interesse an den Literaturfestivals immer sehr groß ist, sollten Sie sich rechtzeitig um Tickets bemühen, um sich Ihre Lieblingsveranstaltungen zu sichern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.