Die 15 beliebtesten Diäten im Check

Salat

Kaum ein Thema beschäftigt viele Menschen im Alltag so sehr wie ihr Gewicht. Dabei setzen nicht nur stark Übergewichtige auf Diäten, um endlich abzunehmen und ihrem Idealgewicht näher zu kommen. Insbesondere Frauen, aber auch immer mehr Männer, ohne Gewichtsprobleme machen eine Diät, obwohl ihr Körpergewicht durchaus als gesund anzusehen ist. Wer sich einmal in den Diätenstrudel begeben hat, läuft jedoch Gefahr, ungesunde Gewichtsschwankungen und andere gesundheitliche Probleme davonzutragen. Eine richtige Durchführung ist also besonders wichtig. Neben einer ausgewogenen Ernährung ist ausreichende Bewegung entscheidend: Für alle, die mit gesunden Diätmethoden abnehmen möchten, ist sportliche Betätigung Pflicht.

Beliebte Methoden für den gewünschten Abnehmerfolg

Als Wunderdiäten werden sie allzu oft angepriesen, die Ernährungsvarianten, die einen Gewichtsverlust in nur kurzer Zeit versprechen. Einige dieser Diäten können Ihr Versprechen tatsächlich halten.

Kohlenhydratarme Diäten

Die sogenannte Low-Carb-Diät setzt auf die Reduzierung von bzw. den vollständigen Verzicht auf Kohlenhydrate, die zum Beispiel in Mehl und Zucker enthalten sind. Stattdessen soll besonders eiweißreiche Kost, wie zum Beispiel Fleisch, Fisch, Soja und Nüsse, verzehrt werden. Das soll den Stoffwechsel ankurbeln und das Gewicht schnell und nachhaltig reduzieren.  Zu den kohlenhydratarmen Diäten gehören zum Beispiel:

  • Atkins-Diät
  • Logi-Diät
  • Glyx-Diät
  • Paleo-Diät
  • Eiweiß-Diät

Problematisch an den kohlehydratarmen Diäten ist, dass sie äußerste Disziplin erfordern – nur wenige halten sie dauerhaft durch. Zudem stehen sie in der Kritik, weil sie oft mit einer vitaminarmen Kost einhergehen. Der übermäßige Genuss von Fleisch und Fisch gilt außerdem als nierenschädigend und soll auch Herzinfarkte begünstigen. Wer nach dem erfolgreichen Abschluss einer solchen Diät in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfällt, nimmt unweigerlich wieder zu und halt bald wieder das alte Gewicht oder gar mehr auf den Rippen.

Crash-Diäten

Zumeist auf einer extremen Einschränkung der Kalorienaufnahme und einer einseitigen Ernährung basieren diverse als Wunderdiäten angepriesene Ernährungsweisen. Was für die kohlenhydratarmen Diäten gilt, trifft für Crash-Diäten umso mehr zu: Aus der Kombination von einseitiger Ernährung und wenigen Kalorien entstehen Mangelerscheinungen, die ernsthafte gesundheitliche Probleme zur Folge haben können. Der gefürchtete Jojo-Effekt kommt bei Diäten wie diesen unweigerlich zum Zuge:

  • Kohlsuppen-Diät
  • Apfel- und Ei-Diät
  • Reis-Diät
  • Saure-Sahne-Diät
  • Almased-Diät

Abnehmen mit Köpfchen

Für alle, die auf gesunde und nachhaltige Weise abnehmen möchten, ist sportliche Betätigung unausweichlich. Der Schlüssel zum Erfolg für ein gesundes Abnehmen liegt zudem in einer langfristigen Auslegung der Diät mit einer langsamen Gewichtsreduktion und einer abwechslungsreichen Mischkost. Hier empfehlen sich folgende Ansätze:

  • Brigitte-Diät
  • Weight Watchers
  • Mittelmeer-Diät
  • Low-Fat
  • Trennkost

Dauerhaft schlank und gesund sein

So schwer es auch fallen mag: Wer viel abnehmen möchte ohne dabei seinem Körper zu schaden und anschließend wieder zuzunehmen, sollte sich von der Idee des schnellen Abnehmens in nur wenigen Wochen verabschieden. Setzen Sie also auf eine abwechslungsreiche Ernährung und ausreichend Bewegung (Abnehm-Tricks für den Alltag lesen Sie zum Beispiel auf news.de). Mit ein bisschen Disziplin ist der Diäterfolg garantiert!

Bild stammt von: yamix – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.