Die 10 besten Stephen King Bücher

Uns läuft ein Schauer über den Rücken und wir bekommen Gänsehaut. Der ganze Körper verkrampft sich und um uns selbst vor noch schlimmeren Bildern zu schützen, kneifen wir eilig die Augen zu. Alleine bei dem Gedanken an eine Gruselszene aus Filmen oder Büchern bekommen wir weiche Knie. Aber warum können wir dann nicht einfach umschalten oder das Buch zur Seite legen, das wir gerade lesen?

Ganz einfach, weil wir die Spannung und das Unerwartete lieben und weil wir womöglich einen Partner haben, der uns dann noch fester in den Arm nimmt.

Stephen King und seine Meisterwerke

Stephen King Bücher geben einem genau das, was man von einem echten Horror erwartet: Spannung, Angst und viele Überraschungen. Aus fast allen seiner Bücher resultierten Verfilmungen, die sich dem großen Erfolg anschlossen. Mehr als 350 Millionen Bücher hat er verkauft, diese Zahl spricht für sich. Wir stellen Ihnen die 10 besten Stephen King Bücher vor, die Ihnen ganz sicher die Gänsehaut zurückbringen.

Stephen King Bücher: Die Top 10

1

Es

Wir alle kennen Clowns von Zirkusveranstaltungen und wir lieben sie, denn sie sind lustig und zaubern Groß und Klein ein breites Lächeln ins Gesicht. Dies gilt aber nicht für den Clown aus Steven Kings Meisterwerk „Es“. Dieser ist alles andere als freundlich und lustig, denn dieser kennt die Ängste seiner Opfer ganz genau.

2

Friedhof der Kuscheltiere

Es sind wahrlich keine Kuscheltiere um die es in diesem Buch geht. Die junge Familie Creed zieht in eine kleine idyllische Stadt, alles scheint hier perfekt. Einzig eine Schnellstraße, der schon viele Haustiere der Einwohner zum Verhängnis wurden, stört den fast perfekten Schein. Eines Tages wird genau auf dieser Straße die Katze der Creeds überfahren, aber was an dieser Stelle noch niemand weiß: Sie wird zurückkehren, anders als sonst, bösartig und voller Gier!

3

Shining

Hier geht es um die Familie Torrance, die in ein verrufenes, gruseliges Hotel zieht. Jack Torrance hat dort einen Job als Hausmeister angenommen, doch was seine Frau und sein Sohn bis dahin noch nicht ahnen: Jack verfällt diesem bösen Ort und ist bald nicht wieder zu erkennen….

4

The Green Mile

„Ich gehe die Meile entlang, die Meile entlang, die Meile entlang, ich gehe die Meile entlang…“. Wer kennt dieses Zitat eines Häftlings aus dem gleichnamigen Film nicht? The Green Mile ist weniger beängstigend, sondern eher ein Film, der das Herz berührt. Hauptfigur ist der zwei Meter große John Coffey, der zwei Mädchen brutal vergewaltigt und anschließend getötet haben soll. Doch Coffey scheint unschuldig zu sein und hat zudem eine außergewöhnliche Gabe, die es ihm ermöglicht aller Art Wunden zu heilen. So kommt es, dass er das Blasenleiden des Wärters John Edgecombe heilt und auch einer Maus wieder das Leben schenkt. Es entsteht eine rührende Freundschaft zwischen Coffey, den anderen Insassen und den Wärtern. Doch auf Coffey wartet der Tod durch den elektrischen Stuhl.

5

Sara

In dem Roman „Sara“ geht es nicht, wie der Name vermuten lässt, um eine schöne Frau. Zumindest nicht gänzlich. „Sara“ ist ein Landhaus in das kürzlich der Romanautor Michael Noonan gezogen ist. Doch wenn er glaubt, dass er dort alleine lebt, irrt er sich gewaltig. Er teilt sich sein neues Heim nämlich nicht nur mit der vor kurzem verstorbenen Hausherrin, sondern auch mit einer ganzen Scharr bösartiger Wesen. Das Abtauchen in eine völlig andere, unheimliche Welt ist beim Lesen dieses Buches garantiert sicher.

6

Carrie

Wieder ein Frauenname und diesmal auch zu Recht. Die kleine Carrie ist im Besitz einer einzigartigen und zugleich schrecklichen Gabe. Alleine mit der Kraft ihres Willens ist sie imstande böse Dinge heraufzubeschwören, die unglaublich schlimme Folgen mit sich ziehen.

7

Longoliers

Ein Buch mit 544 Seiten, welches es in sich hat: Passagiere an Bord eines Flugzeuges halten ein Nickerchen und müssen nach ihrem Erwachen feststellen, dass alle anderen Menschen an Bord die wach geblieben waren, plötzlich verschwunden sind. Um so größer ist die Freude, als die Maschine endlich zur Landung ansetzt und die Passagiere von Bord gehen können. Doch die seltsamen Vorfälle gehen weiter, denn auch auf dem Flughafen befindet sich kein einziger Mensch.

8

Der Fluch

In Zeiten des Diät-Wahns scheint dieses Buch anfangs recht sympatisch rüber zu kommen. Die Hauptfigur, Billy Halleck nämlich hat 50 Pfund zu viel auf den Rippen. Nach einem schlimmen Vorfall allerdings begegnet er einer Zigeunerin und von dem Moment an verliert er permanent an Gewicht. Natürlich ist er anfangs sehr erfreut darüber, doch nach einer Weile scheint der Gewichtsverlust doch nicht mehr so erfreulich. Billy Hallecks Pfunde purzeln nämlich immer weiter und viel hat er bald nicht mehr auf den Rippen…

9

Needful Things – In einer kleinen Stadt

„Brauchbare Dinge“ bedeutet der Titel übersetzt. Und jeder kann doch immer irgendetwas gebrauchen. Und genau diese Tatsache macht sich der neue Einwohner Leland Gaunt in dem kleinen Örtchen Castle Rock zugute. Er eröffnet einen Laden mit der Aufschrift „Needful Things“ und dort findet wirklich jeder aus diesem Ort etwas, dass er sich wünscht und gebrauchen kann. Bezahlt wird wie üblich mit Geld, doch die Käufer müssen den anderen Einwohnern dafür auch diverse Streiche spielen. Das geht solange gut, bis alles im Chaos versinkt.

10

The Stand – Das letzte Gefecht

Das Meisterwerk der Stephen King Bücher eingepackt in unglaublichen 1228 Seiten. Der letzte Kampf zwischen Gut und Böse ist entfacht. Doch das Böse ist kein leichter Gegner, sondern eine mystische Gestalt die unbesiegbar scheint.

Foto: Light Impression – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.