Die 10 besten Marvel Helden

Marvel Helden gibt es mit einer Vielzahl von Kräften und Eigenschaften, Storys und Nebencharakteren. Von verwundbaren, schüchternen Teenagern, die erst in ihrem Kostüm aufblühen über patriotische Supersoldaten bis hin zu kosmischen Rettern, die gottgleich unbesiegbar erscheinen – und doch ihre eigenen Fehler haben. Denn genau das ist der Grund für den lang anhaltenden Erfolg der Marvel Helden: Anders als ihre Comic Kollegen sind sie häufig mit Makeln behaftet und tragen sich mit ihren eigenen, alltäglichen Problemen, jenseits der Kämpfe mit Superschurken. Manche von ihnen sind bereits seit vielen Jahrzehnten an der Spitze der Lesergunst, andere sind immer wieder Ursache für regelmäßig  aufkommenden Hypes. Manche haben gelungene und erfolgreiche Comicverfilmungen spendiert bekommen, andere sind trotz des Mediensprungs unbeachtet geblieben. In der Liste der 10 besten Marvel Helden treffen sie sich.

Marvel Helden: Die Top 10

1

Spider-Man

Der unscheinbare Schüler Peter Parker wird von einer radioaktiven Spinne gebissen und wird daraufhin zu Spider-Man – dem unangefochten beliebtesten Superhelden aus der Feder der Künstler Stan Lee und Steve Ditko. Auch wenn sich einiges bei ihm geändert hat seit 1962, Spidey ist noch immer die Figur, mit der sich die meisten Leser identifizieren können.

2

Hulk

Dr. Bruce Banner hat ebenfalls einen Unfall mit Radioaktivität: Er rennt in die Explosion einer Gamma-Bombe und mutiert zu einem großen, grünen und grobschlächtigen Ungetüm, wenn er sich aufregt. Gleichzeitig der größte Actionheld vor Schwarzenegger und ein Kommentar zur Psychologie angestauter Emotionen, ist der Hulk auch aufgrund seiner Stärke seit 1962 beliebt.

3

Captain America

Captain America wurde in den 60ern für Marvel Comics wiederbelebt: Bereits 1941 als Supersoldat von Jack Kirby und Joe Simon erschaffen, kämpft Steve Rogers für den American Way – wobei sich die Serie auch nie scheute, offen Kritik an Politik und Wirtschaftsinteressen zu üben. In Deutschland hält sich sein Bekanntheitsgrad etwas in Grenzen, der im August 2011 kommende Kinofilm könnte dies aber ändern.

4

Wolverine

Der wohl bekannteste Held der X-Men: Mit seinen Adamantium-Klauen, die ihm aus den Händen schießen, ist Wolverine als bärbeißiger Einzelgänger unterwegs, bis er an der Xavier School for Gifted Youngsters ein Zuhause findet. Obwohl schon seit 1974 im Marvel Universum unterwegs, wurde die Herkunft von Logan erst vor ein paar Jahren bekannt und auch in einem Film erzählt.

5

Thor

Der nordische Donnergott Thor gehört seit eh und je zu den mächtigsten Helden von Marvel. Mit vielen komplexen Geschichten, die sich um alte Sagen und die Welt der Götter drehen, wurde der Mythos der Superhelden mit deutlich älteren Mythen verwoben.

6

Iron Man

Nicht erst seit der genialen Verfilmung mit Robert Downey Jr. ist Iron Man in seiner eigenen Serie und als Teil der Avengers ein Beispiel für brillantes Design und spannende Storys. Der Industrielle Tony Stark muss den eisernen Kampfanzug anlegen, um nicht an seinem Herzfehler zu sterben und nutzt ihn, um Verbrecher zu bekämpfen.

7

Fantastic Four

Den siebenten Platz müssen sich gleich vier Helden Teilen: Die Fantastischen Vier – Reed Richards „Mr. Fantastic“, Invisible Girl, Das Ding und Johnny Storm, die menschliche Fackel. Als erste Superheldengruppe, die auch als Familie funktioniert, konzipiert, sind die Identitäten der Fantastic Four, anders  als die ihrer Kollegen, öffentlich bekannt. Die Serie behandelt entsprechend auch immer die Dynamik zwischen den Figuren neben den Kämpfen.

8

Jean Grey

Die Liste der Heldinnen im Marvel Universum ist zumindest auf den vorderen Plätzen recht überschaubar. Als gewaltige Telepathin und Teil der X-Men hat Jean Grey aber auch einige der spannendsten, emotionalsten und erschütternsten Storylines erleben dürfen, die man in den letzten zwanzig Jahren im Druck sehen konnte.

9

Silver Surfer

Silver Surfer ist hierzulande wohl eher durch seinen Auftritt beim zweiten Fantastic Four Film bekannt und auch in den USA ist sein Stern ein wenig gesunken. Der außerirdische Herold von Galactus, der einerseits die Menschen beschützt und andererseits lernen muss, sie zu verstehen, gehört dennoch zu den größten und persönlichsten Figuren, die Jack Kirby erschaffen hat.

10

Ghost Rider / Daredevil

Für den zehnten Platz fällt die Entscheidung schwer: Der Ghost Rider gehörte zeitweilig zur ersten Liga der Marvel Helden, wurde aber nicht zuletzt auch durch den wenig positiv aufgenommenen Film wieder auf die hinteren Plätze verwiesen. Nicht anders erging es Daredevil: Für manche eine Art Spider-Man-Klon, für andere einer der inspirierendsten Charaktere, ist der blinde Anwalt Matt Murdock durch tiefgehende Geschichten und einen schlechten Film aufgefallen.

Eine Meinung

  1. Der Held meiner heimlich auf dem Speicher meiner comicsammelnden Cousins verbrachten Kindersommertage ist und bleibt der Silversurfer.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.