Die 10 besten Hausmittel gegen Heiserkeit

Sobald man ein erstes Kratzen im Hals verspürt, ist es oftmals auch schon zu spät: Die Heiserkeit hat uns erwischt. Die Stimme ist eingeschränkt und dazu tut es auch noch ziemlich weh… Allerdings gibt es viele vermeintliche Hausmittel, die uns in diesem Fall weniger helfen als lange Zeit gedacht.

Sie finden hier die 10 besten Hausmittel gegen Heiserkeit, damit Sie die kalten Wintertage gut überstehen und auf den Einsatz von Medikamenten und Antibiotika verzichten können.

Hausmittel gegen Heiserkeit: Was wird benötigt?

  • Brombeersaft
  • Salbeiblätter oder Kamillenblüten
  • Zwiebeln
  • Äpfel und Zucker
  • Quark
  • Schals oder Rollkragenpullover
  • Salbeibonbons oder Emser Pastillen
  • 2 rohe Eier und Cognac
  • Luftbefeuchter
  • Honig und heißes Wasser
  • Emser Salz, Meersalz oder Hopfen

 

10 Hausmittel gegen Heiserkeit:

1

Brombeersaft

Trinken Sie viel Brombeersaft. Dies ist besonders unter Rednern ein weitverbreitetes Mittel für die Stimme.Ebenso sollten Sie darauf achten, dass Sie keine heißen oder kalten Getränke trinken. Hier bietet sich lauwarmer Tee oder zimmerwarmes, stilles Mineralwasser an.

2

Gurgeln mit Salbei

Kochen Sie einen halben Liter Wasser zusammen mit zwei Teelöffeln Salbeiblätter oder Kamillenblüten auf, und lassen das Ganze 15 Minuten lang ziehen.
Gurgeln Sie jetzt für etwa 5-10 Minuten mehrmals täglich mit der warmen Flüssigkeit.
Spucken Sie den Tee anschließend immer wieder aus.

3

Zwiebelwickel

Erwärmen Sie drei Zwiebeln im Backofen und schälen diese dann, so dass sie zerhackt werden können. Verteilen Sie die zerhackte Zwiebel nun fingerdick auf einem Leinentuch und schlagen das Tuch ein. Dann legen Sie es sich um den Hals und wickeln noch ein zweites Tuch herum.
Den Zwiebelwickel tragen Sie jetzt so lange, bis die Zwiebeln erkaltet sind.Diesen Vorgang können Sie bis zu dreimal täglich wiederholen.

4

Äpfel essen

Schälen Sie 2-3 Äpfel und schneiden diese in mundgerechte Stücke. Nun braten Sie diese in einer Pfanne heiß an und essen sie mit viel Zucker.

5

Quarkwickel

Nehmen Sie zimmerwarmen oder kalten Quark und tragen ihn auf ein feuchtes Tuch ganz dick auf, Nun drücken Sie das Tuch mit dem Quark an den Hals und wickeln ein weiteres trockenes Tuch, so wie ein extra Wolltuch darüber. Lassen Sie das Ganze über Nacht einwirken.

6

Luftbefeuchtung

Ein weiteres gesundes Hausmittel gegen Heiserkeit ist natürlich auch die Vermeidung von kalter und trockener Luft. Packen Sie Ihren Hals mit Schals oder Rollkragenpullovern warm ein, damit Sie ihn gut schützen, denn Klimaanlagen oder die kalte Winterluft reizen die Schleimhäute.Zur besseren Luftbefeuchtung können Sie einfach feuchte Tücher auf die Heizungen legen.

7

Halsbonbons

Auch Bonbons können bei Heiserkeit wahre Wunder bewirken.
Salbeibonbons beispielsweise wirken entzündungshemmend und beruhigen Hals und Schleimhäute.
Ebenso sind Emser Pastillen (ohne Menthol!) sehr wirksam. Die Heiserkeit lindert sich deutlich, beim Lutschen einer Pastille etwa alle 2-3 Stunden.

8

Eier und Alkohol

Etwas gewöhnungsbedürftig, aber angeblich hilfreich: Zwei Eier in einer Schüssel mit ein wenig Cognac verrühren und trinken. Wohl bekomm“s!

9

Luftbefeuchter

Hängen Sie einen Luftbefeuchter an die Heizung oder sorgen Sie auf die altbewährte Methode für mehr Luftfeuchtigkeit im Raum: Einfach eine große Schüssel heißes Wasser aufstellen und diese dann ab und an mal austauschen.

10

Gurgellösung aus Hopfen oder Salz

Gurgeln Sie mit Lösungen aus Hopfen, Emser Salz oder Meersalzwasser.

Tipps und Hinweise

  • Heiserkeit wird durch Infektionen, stark verrauchte Luft oder durch eine Überanspruchung der Stimme verursacht, und ist meistens die Folge einer Entzündung im Kehlkopfbereich. Dadurch, dass es den Stimmbändern durch die Reaktionen der Entzündung nicht mehr möglich ist, frei umher zu schwingen, werden wir heiser. Dies kann in besonders schlimmen Fällen sogar bis zur totalen Sprachlosigkeit führen.
  • Ein weit verbreiteter Irrtum bei Heiserkeit ist, dass man diese durch warme Milch mit Honig loswerden kann. Durch die Milch werden die angeschlagenen Stimmbänder nämlich total verschleimt, was eine Heilung stark verlangsamt.
  • Ebenso wenig förderlich ist es auch, wenn man bei Heiserkeit leise spricht. Durch das Flüstern werden die Stimmbänder noch mehr als ohnehin schon strapaziert, so dass sich die Heiserkeit sogar noch verstärkt.
  Zeitaufwand: 5-10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Pic.: absolutimages – Fotolia

10 Meinungen

  1. Hallo!Immer wieder mal leide ich unter Heiserkeit und Halsschmerzen. Der Hals kratzt und ich renn in die Apotheke. Auf Dauer ist das aber auch nicht wirklich befriedigend.Ich habe jetzt das eine oder Andere der hier vorgestellten Hausmittel ausprobiert. Hier meine Erafhrungen:Hausmittel 1) Brombeersaft: funktioniert eigentlich ganz gut, jedoch passt mir der Geschmack nicht.Hausmittel 2, 10) Gurgeln mit Salbei oder mit einer Lösung aus Hopfen oder Salz: Dieses Hausmittel habe ich nicht ausprobiert, da beim Gurgeln bei mir immer sofort ein Würgereiz ausgelöst wirdHausmittel 3) Zwiebelwickeln: funktioniert und hat den Nebeneffekt, dass man in Ruhe gelassen wirdHausmittel 4) Äpfel essen: Die gebratenen Äpfel waren zwar sehr lecker, die Wirkung blieb bei mir allerdings aus.Hausmittel 7) Halsbonbons: Ich habe es mit Emser-Pastillen versucht. Dies funktioniert ohne Einwände. Jedoch sollte man wohl auch hier nicht überdosieren.Hausmittel 8) Eier und Alkohol: Hier habe ich mich geweigert es zu probieren :-)Vielen Dank für den Artikel, er hat mich tatsächlich mal dazu gebracht ein paar neue Mittel auszuprobieren!Herzlichen Gruß,Martin

  2. wenn man den alkohol aus tipp 8 und den hopfen aus tipp 10 kombiniert, dann kann man schließen, dass bier auch ein gutes hausmitel ist. Und das deckt sich auch mit meinen erfahrungen: wenn keine erkältung, sondern überbelastung die ursache ist, dann hilft kaltes bier nach meinen erfahrungen zumindest kurzfristig viel besser als kaltes mineralwasser mit kohlensäure.

  3. Hallo,das ist ein wirklich gelungener Artikel zum Thema Gewicht zunehmen. Ich beschäftige mich schon lange mit diesem Thema und konnte doch wieder nützliche Tipps mitnehmen. Vielen Dank dafür.

  4. Ja, früher hat man nicht immer alles richtig gemacht… An heiße Milch mit Honig kann ich mich als Kind leider auch noch erinnern…

  5. Öhm… da is zweimal der Tipp mit der Luftbefeuchtung und keins mit dem wasser + honug o.O naja, ansonsten SEHR GUTE tipps =D

  6. Sehr schöne Auflistung, und ich kann nur zustimmen: diese Hausmittel helfen wirklich gut gegen Heiserkeit und Halsweh. Ich habe aber noch eine kleine Ergänzung. Mir ist das Gurgeln oft unangenehm, wenn mein Hals eh schon wehtut. Deswegen würde ich als Alternative Inhalieren von heißen Wasserdampf empfehlen – am besten Teebaumöl davor im Wasser auflösen und dann langsam den Dampf ein- und ausatmen!Ich kanns nur empfehlen 🙂

  7. Hallo,interessanter Artikel und das Thema zunehmen ist durchaus nicht zu verachten, denn es gibt Menschen, die tun sich ganz schwer, zuzunehmen. Aber im Endeffekt sind wir Menschen so, dass wir lernen müssen, auf unseren Körper zu fühlen. Es gibt halt dünnere und dickere Menschen und das Gewicht hat viel mit der Psyche und dem Stress zu tun, deshalb meine Devise: Auf den Körper hören ;-)Viele Grüße,Sebastian

  8. Wirklich spannender Artikel, normalweise liest man viel übers abnehmen aber nicht zunehmen. Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich als Junge sehr schlank war und alles probiert hab um zuzunehmen. Ich hab viele kleine Mahlzeiten gegessen und auch sehr schnell gegessen damit das sättigungsgefühl nicht so schnell eintretten konnte.

  9. Hallo lieber Autor,sehr interessanter Artikel der eigentlich alle Facetten anspricht die für gesundes Zunehmen wichtig sind. Gerade viele junge Bodybuilder haben das Problem, das sie nicht wissen, wie sie am besten fettfreie Muskelmasse aufbauen können. Dein Artikel zeigt das auch mit gesunder Ernährung eine Gewichtszunahme möglich ist.Viele GrüßeMartinP.S.: Jemand, der selbst lange Probleme mit der Gewichtszunahme hatte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.