DFB-Pokal Halbfinale

Beide Duelle haben es dabei in sich. Bei der heutigen Partie treffen vor allem große Hoffnungen aufeinander. Auf der einen Seite Borussia Dortmund, ein Verein mit großen Ambitionen und Träumen, der das ständige Mittelmaß satt ist und von alten Triumpfen im Europapokal träumt, wie es beim Champions League Sieg 1997 der Fall gewesen war. Auf der anderen Seite kann man sich auf ähnliche große Erfolge berufen, schließlich stand man 1981 im Finale des Europapokals der Pokalsieger, allerdings sieht der graue Alltag wesentlich trister aus. Als momentaner Tabellenvorletzter der Zweiten Liga mit elf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer muss man sich mit der Tatsache vertraut machen, das nächste Jahr in der neu gegründeten 3. Liga zu verbringen. Da ist der DFB-Pokal eine willkommene Abwechslung.

Beim Spiel des FC Bayern München gegen den VfL Wolfsburg dürfte VfL-Trainer Felix Magath im Fokus des Interesses stehen, schließlich holte er mit den Bayern bereits zweimal den DFB-Pokal und hat sich als ausgewiesener Experte dieses Wettbewerbes bewährt. Mit dem aufstrebenden VfL möchte Magath gerne diesen Coup wiederholen und seinem Ex-Verein ein Bein stellen. So schlecht stehen die Chancen nicht, denn am vergangenen Spieltag blamierten die Cottbuser den großen FC Bayern, während Wolfsburg beim Meisterschaftsmitfavoriten Werder Bremen durch eine taktische Meisterleistung mit 1:0 gewinnen konnte.

Also jede Menge Hoffnungen und Träume prallen bei diesen Duellen aufeinander, bei denen die Fans hoffentlich als Gewinner hervorgehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.