Cottbus blamiert Bayern

Am Ende siegten die Lausitzer vollkommen verdient mit 2:0. Der FC Bayern München erlitt erst seine zweite Saisonniederlage in der Bundesliga und die zweite Pflichtspielpleite in Folge. Mit einem Vorsprung von sieben Punkten waren die Bajuwaren in dieses Wochenende gegangen und nahmen schon die ersten Glückwünsche für die Meisterschaft entgegen – zu einfach erschien die Aufgabe in Cottbus. Irgendwie war es ein Tag, wo einfach alles gelingen sollte. Als der Cottbusser Torwart auch noch den Elfmeter von Ribery hielt, fingen die Cottbusser an, an ihre eigene Stärke zu glauben. Besonders zu Herzen nahm sich dies Branko Jelic, der zweimal eiskalt verwandelte. Superstars wie Luca Toni, Klose, Podolski fanden einfach kein Mittel – irgendwie ein Armutszeugnis.

Die Bundesliga und ihre Fans nahmen die Niederlage der übermächtigen Münchner mit einem Lächeln und einem Schuss Schadenfreude zur Kenntnis.

2 Meinungen

  1. Hallo,das wurde auch mal Zeit, das Cotbus ein paar Punkte macht.Vielleicht motiviert sie ja dieser Sieg, das sie die nächsten Spiel auch noch starke Gegner haben.Wir hatten das ja auch mal bei Hansa, die nur gegen starke Mannschaften gewinnen konnten.GrußKarsten

  2. Ja das ist sehr wichtig gewesen für Cotbus das sie das spiel gewinnen und das gegen den FC Bayern das ist eine super motivation für die cotbuser so wie die gespielt haben dürfen sie nicht absteigen können garnicht absteigen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.