Deutschland verliert gegen Kroatien

Das Spiel hatte ziemlich lahm begonnen, beide Mannschaften wollte Fehler vermeiden. Wer das Polen-Spiel noch in Erinnerung hatte, musste sich gestern verwundert die Augen gerieben haben, denn Deutschland agierte meilenweit unter der Form. Dies merkten allmählich auch die Kroaten und stießen mit Vorlieben in die Problemzonen der Deutschen, die Außenposition. Insbesondere Jansen war ein maßgeblicher Fehlerlieferant, wurde aber auch von den Nebenleuten permanent im Stich gelassen. So fiel der Treffer letztendlich auch nach einem Fehler des 22jährigen, der an diesem Tag wirklich überhaupt nichts richtig machte und zur Halbzeit verdient ausgewechselt wurde.

Aber das Spiel lahmte auch in der 2. Halbzeit, der Spielaufbau behäbig, ständig Flanken aus dem Halbfeld – keine Struktur. Selbst Ballack und Frings gelang es nicht das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Mit etwas Glück fiel dann auch noch das 2:0 für die Kroaten, ein abgefälschte Flanke wurde zum Torschuss, diese prallte an den Pfosten und von dort vor die Füße von Olic, der nur abstauben musste. Das Tor von Podolski kam zu spät und konnte eine schlechte Mannschaftsleistung nur beschönigen.

Kroatien: Pletikosa – Corluka, R. Kovac, Simunic, Pranjic – N. Kovac – Srna (80. Leko), Kranjcar (82. Knezevic), Modric, Rakitic – Olic (72. Petric)

Deutschland: Lehmann – Lahm, Metzelder, Mertesacker, Jansen (46. Odonkor) – Frings, Ballack – C. Fritz (82. Kuranyi), Podolski – Gomez (65. Schweinsteiger) , Klose

Tore: 1:0 Srna (24.), 2:0 Olic (62.), 2:1 Podolski (79.)
 

Eine Meinung

  1. Das war wirklich ein trauriges Spiel. Die deutschen haben einfach nicht zu sich selbst gefunden. Klar haben wir das Spiel verloren und auch ein guter Schiedsrichter hätte nichts daran geändert, aber das was der Ref da abgeliefert hat, war ja mal absolut nichts!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.