Deutschland – Südafrika in Leverkusen

Gegen Südafrika steht eine wirkliche Standortbestimmung für die deutsche Nationalmannschaft an. In der BayArena in Leverkusen gilt es gegen den WM-Gastgeber des kommenden Jahres zu bestehen, der zuletzt beim Confederations Cup unter Beweis gestellt hat, dass mit ihm vor heimischen Publikum durchaus zu rechnen ist. Allerdings gibt es vor der Länderspielwoche allerhand Diskussionbedarf.

Startaufstellung Deutschland:

Enke – Lahm, Tasci, Mertesacker, Schäfer – Schweinsteiger, Ballack, Hitzlsperger, Trochowski – Klose, Gomez

Kießling, Wiese und Frings nicht dabei

Die Nominierung des Kaders für die Länderspiele hat wieder für allerhand Gesprächsstoff gesorgt. Dass Frings nicht mehr unbedingt erste Wahl ist, kann bis zu einem gewissen Grad nachvollzogen werden, allerdings hat der Bremen am Wochenende wieder eine passende Antwort mit einer sehr guten Leistung auf dem Platz gegeben.

Erheblich weniger nachvollziehbar ist die Ausbootung von Stefan Kießling. Der aktuell beste deutsche Stürmer, der bis jetzt in jedem Spiel getroffen hat und am Wochenende gegen Bochum eine überragende Vorstellung ablieferte, ist aufgrund der Nominierung von Cacau und Klose nicht im Kader. Gerade diese beiden haben im Moment eine Bilanz von Null Toren und Null Assists aufzuweisen. Damit hat sich Bundestrainer Löw selbst unter Druck gesetzt.

Tendenz geht klar in Richtung Enke

Den Torhüter-Vierkampf scheint Robert Enke für sich entschieden zu haben. laut Torwarttrainer Köpke wird Enke die entscheidenen restlichen Qualifikationsspiele bestreiten und somit als klare Nummer eins in das WM-Jahr 2010 gehen. Erstes Opfer dieser Festlegung ist Tim Wiese, der dieses Mal nicht nominiert wurde und so in Bremen für einen Aufschrei sorgte.

2 Meinungen

  1. Meiner Meinung nach ist die Aufstellung durchaus vertretbar, Joachim Löw greift quasi auf seine Standard-Elf zurück auch wenn viele der Meinung sind, daß einerseits Klose und Trochowski sowie Mertesacker momentan noch nicht Ihren optimalen Leistungsstand erreicht haben. Andererseits lässt sich darüber streiten, ob das Fehlen von Kießling und Frings in der Start-Elf berechtigt ist, aber das mögen wohl teaminterne Entscheidungen sein. Jedenfalls könnten für meinen Geschmack in einen Spiel ohne größere Relevanz vor allem auch jüngere Spieler eine Chance erhalten sich für den WM-Kader zu empfehlen.

  2. Kießling nicht dabei? Und das im heimischen Stadion? Das ist schon hart. Aber gegen Südafrika kann man ja vielleicht auch mit einem Klose gewinnen, sind ja genug andere dabei die Tore schießen können 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.