Dessertwein: Was muss man bei der Wahl beachten?

Mit ein paar wenigen Tipps kann man ziemlich sicher einen perfekten Dessertwein aussuchen, denn da ist es genauso, wie bei den anderen Speisen: Die Zutaten bestimmen den Wein.

Gerade weil das Dessert bei allen Liebhabern am ehesten im Gedächtnis bleibt, sollte man auch bei der Wahl des Weins darauf bedacht sein, dass er den Gästen Flügel verleiht, so dass man am Ende seine 10 Punkte mit nach hause nimmt…oder zu hause behält, je nachdem.

Dessertwein: Das sollten Sie beachten!

1

Das Glas ist halbleer

Man muss kein Pessimist sein, um einen Dessertwein zu reichen, aber wenn man derartig süße Weine serviert, dann kann man das Glas ruhig sparsam befüllen. Das hat nichts mit Geiz zu tun, sondern vielmehr mit der Tatsache, dass ein süßer Wein besser in dezenten Schlückchen genossen wird, als in großen Zügen.

2

Süß und süß gesellt sich gern

Tatsächlich, wenn es ein zuckersüßes Dessert zum zuckersüßen Gastgeber gibt, dann passt ein ebenso süßer Wein ideal dazu. Besonders fruchtig sollte es sein, wenn vorwiegend Gebäck und Nüsse den Kern des Nachtisches ausmachen.

3

Schokolade mag es rot

Ein schwerer Portwein (ein portugiesischer Dessertwein) macht sich gut zu der Fülle eines Schokoladengerichtes, vor allem, wenn man Zartbitter verwendet hat und daher den Wein nicht in der „Wucht“ der Kakaopflanze untergehen lassen will.
Für leichtere Schokoladengerichte eignen sich auch diverse andere „aufgespritete“ Weine (mit Alkohol angereicherte Weine).

4

Frucht sucht Zucker

Auch versüßte Obstgerichte fühlen sich sichtlich wohl, wenn sie von einem süßen Wein umgarnt werden, da die Fruchsäuren zusammen mit der Süße ein hübsches Pärchen abgeben. Beerenauslesen sind dabei besonders elegant.

5

Desserts für die Figur

Leichte, sommerliche Speisen, die nicht extra gezuckert sind und stattdessen Erdbeeren, Zitrusfrüchte oder Melonen enthalten, werden immer gerne mit Sekt präsentiert, aber auch ein erfrischender Weißwein passt gut dazu, der idealerweise die Aromen der servierten Früchte beinhaltet. Aber Obacht, ist das Obst sehr süß, dann kann die bittere Note von Sekt und Wein den Genuß schnell verderben. 

Weiterführende Links:
http://www.ps-wein.de/suche/wein-essen-suche.php – Menü eingeben und Weintipps erhalten
http://www.portweine.com/ – Für Portweinliebhaber

Tipps und Hinweise

  • In aller Not, kann man es den Teilnehmern der Fernsehsendung natürlich gleich tun und sich ebenfalls an kompetente Weinhändler wenden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.