Der Overall: So kombiniert man den ‚Romper‘ stilsicher

Beim Wort „Overall“ denken viele nicht zuallererst an ein topmodisches Kleidungsstück oder den letzten Modetrend. Bilder von Blaumännern, Mechanikern oder Tankstellenwarte kommen einem vielleicht eher in den Sinn. Doch das ist spätestens seit diesem Sommer vorbei, denn langsam aber stetig hat sich der als „Romper“ bekannte Einteiler zurück in die Modewelt geschlichen. Und befriedigt mit seiner Vielfältigkeit jeglichen Modegeschmack. Denn ob wildes Muster, romantische Floralprints oder schlichtes Schwarz, der Overall ist in allen Farben und Mustern erhältlich. Wir erklären, wie man den Overall stilgerecht trägt, und was gar nicht geht beim Look des Jahres.

Overall: So wirds gemacht!

1

Kurzer Romper

Wer seinen kurzen Einteiler aus dem Sommer noch nicht einmotten will, kann das luftige Kleidungsstück ganz einfach mit Strumpfhosen kombinieren und auch noch im Herbst und Winter ausführen. Dabei allerdings darauf achten, dass der Mix nicht zu gewagt wird. Bei bedruckten Rompers zur schlichten schwarzen Strumpfhose greifen, bei einfarbigen Overalls darf es auch gerne ein Beinkleid in der Komplementärfarbe oder eine bedruckte Variante sein.

2

Schuhe zum Overall

Da so ein Jumpsuit eher locker geschnitten ist, und schnell eher sportlich aussehen kann, ist es wichtig bei der Schuhwahl den Gegenakzent zu setzen. Gerne hoch dürfen sie also sein, ob Wedges oder klassische High Heels spielt keine Rolle. Ein absolutes No-Go sind hingegen Sneakers oder Stiefel (Ankle Boots hingegen gehen noch). Am Strand getragen wirkt der Overall gleich doppelt so schön, wenn er mit den richtigen Sandalen kombiniert wird: Ganz leger sind hier auch mal Flip-Flops erlaubt, besser sieht er jedoch mit Römersandalen, gerne auch mit Absatz, oder Wedges aus.

3

Accessoires

Da der Romper eben ein Einteiler ist, ist er für kombinierfreudige Modefans oft etwas ernüchternd. Denn mit anderen Kleidungsstücken kann man ihn naturgemäß schlecht aufpeppen. Dafür passen einige Accessoires umso besser, so kann ein eher schlichter (sprich unifarbener) Overall absolut unterschiedlich gestylt werden, sei es mit einem breiten Taillengürtel, vielen Oversize-Armreifen oder einer auffälligen Kette. Auch hier gilt wieder: Wenn der Overall schon mit wildem Muster oder sehr verspielt daherkommt, Accessoires eher zurückhaltend einsetzen, wenn er hingegen einfarbig und schlicht ist, dürfen ruhig einige Glanzlichter getragen werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.