Der Frühlingsschnupfen kann mich mal!

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind auch mal zweistellig: Der Frühling kommt! Da werden viele von uns aber auch mal leichtsinnig und der Frühlingsschnupfen kommt. Wir verraten, was Sie tun können, um den gar nicht erst zu bekommen.


Es ist März und der Frühling kommt mit großen Schritten. Endlich! Die Sonne lockt uns endlich wieder in die Cafés. Doch aufgepasst: es ist noch nicht richtig warm! Wer jetzt schon die Jacke zu Hause lässt, in offenen Schuhen herumläuft oder auf kaltem Untergrund sitzt, fordert eine Erkältung geradezu heraus. Ohne dass wir es merken, friert der Körper. Er drosselt dann die Durchblutung von Füßen, Nase und Rachen, um möglichst wenig Wärme im Inneren zu verlieren. Dadurch zirkulieren die weißen Blutkörperchen, die für die Infektabwehr zuständig sind, nicht mehr optimal. Erkältungsviren haben nun freie Bahn.

Genau aus diesem Grund ist weiterhin warme Kleidung das Motto. Auch wenn die Sonnenstrahlen zu leichter Kleidung verführen, nehmen Sie immer ein Jäckchen und ein Halstuch mit, wenn Sie rausgehen. Vergessen Sie die Socken nicht! Bei kalten Füßen ist ein Schnupfen vorprogrammiert. Egal, wohin Sie sich bei herrlichen Frühlingstemperaturen setzen: Legen Sie etwas Warmes unter Ihren Po, das kann ein Wollpulli oder eine Jacke sein.

Und wenn Sie die Erkältung dennoch gepackt hat, sollten Sie das Übel sofort bei der Wurzel packen, bevor sich die Viren explosionsartig vermehren, um Sie komplett auszuknocken. Besonderen Schutz benötigen die Atemwege, denn hier rüber gelangen die Erreger überhaupt erst in den Körper. Zink sowie pflanzliche Heilmittel können das bereits bewirken. Fragen Sie unbedingt in der Apotheke nach!

Wir wünschen einen gesunden Frühling!

Foto: Thinkstockphotos, 517093513, iStock, nandyphotos

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.