Datenwiederherstellung – Freeware Software macht es möglich

Oder folgendes Szenario: Man verreist. Während des Urlaubs macht man mit der Digitalkamera unzählige Bilder. Beim löschen der weniger gelungenen Fotos formatiert man versehentlich die komplette Karte. Alle Bilder scheinen verloren. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die zerstörten Daten wieder herzustellen!

Möglichkeiten der Datenwiederherstellung:

Zunächst einmal kommt es darauf an, wie genau die Daten zerstört wurden. Hat man sie lediglich gelöscht oder wurden schon neue Daten auf den Datenträger geschrieben? Ist gar der Datenträger mechanisch beschädigt? Bei letzterem Fall ist die Datenwiederherstellung leider relativ teuer. Nur Experten können noch etwas Retten. Dies lohnt sich nur für größere Firmen.

Wurden die Daten einfach nur gelöscht, kann man mit Wiederherstellungssoftware relativ einfach die letzten Daten wieder zurückholen. Diese Software wird bei manchen Datenträgern, insbesondere bei Kartenlesegeräten, gleich mitgeliefert. Zudem gibt es aber auch gute kostenlose Programme, die ihrer Aufgabe zügig und ordentlich gerecht werden. Mit wenigen Klicks sind so die verloren geglaubten Bilder wieder hergestellt.

Datenverlust vermeiden:

Um unangenehme Folgen eines Datencrashes zu vermeiden, sollten wichtige Daten immer auf zwei unterschiedlichen Datenträgern gesichert werden. Für Fotografen empfiehlt es sich, Ersatzspeicherkarten dabei zu haben. So kann man trotz abgestürzter Karte weiter Bilder machen und zerstört die Daten der anderen Karte für eine eventuelle Datenwiederherstellung nicht vollends!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.