Das Topspiel der Woche: FC Schalke 04 gegen Bayern München

Schalke gegen Bayern, dieses Duell hat in den letzten Jahren oft für Aufsehen gesorgt und wurde auch abseits des Rasens engagiert, leidenschaftlich und manchmal auch unfair geführt. In der Bundesliga gab es bereits in den 70er Jahren zwei legendäre Spiele. 1976 siegten die Knappen sensationell mit 7:0 im Olympiastadion und brachten den Bayern also zu einem Zeitpunkt als diese in Deutschland gemeinsam mit Mönchengladbach absolut dominant waren deren bis heute höchste Heimniederlage bei. Doch ein Jahr später revanchierte sich Bayern München an gleicher Stelle und schickte die Königsblauen mit 7:1 nach Hause. Ab 1983 gelang es dem FC Schalke 04 dann 13 Jahre lang kein einziges Mal, den Rekordmeister zu bezwingen. Dies änderte sich erst 1996, als Andreas Müller ganz Gelsenkirchen glücklich machte und den 2:1-Siegtreffer erzielte, der den Schalkern den Einzug in den UEFA-Cup ermöglichte, welchen sie ein Jahr später sogar gewinnen sollten.

Kampf um den Meistertitel

Besonders in Erinnerung den Fans in Deutschland aber natürlich die direkten Meisterschaftskämpfe im neuen Jahrtausend. Der Begriff des Vier-Minuten-Meisters hat die Saison 2000/2001 geprägt. Obwohl Schalke die Bayern damals in der Saison zweimal schlug, blieb es am Ende nur unglücklicher Meister der Herzen, weil am 34. Spieltag Patrik Andersson in der letzten Sekunde den Ausgleichstreffer für die Münchener in Hamburg erzielte. Und auch 2010 unter Felix Magath blieb den Schalkern „nur“ die Vizemeisterschaft, denn die Bayern mit Louis van Gaal spielten eine starke Rückrunde und blieben im entscheidenden Duell in der Veltins-Arena 2:1-Sieger.

Pokalschlachten zwischen dem FC Schalke 04 und Bayern München

Noch dramatischer ging es bei den Aufeinandertreffen im DFB-Pokal zu. Bei den beiden Finalduellen 1969 und 2005 blieben die Bayern jeweils 2:1-Sieger. Das spektakulärste Duell zwischen den beiden Rivalen war aber wohl das Halbfinale 1984, als die Schalker als Zweitligist mit einem überragenden Olaf Thon dem übermächtigen Rekordmeister ein unglaubliches 6:6 abtrotze, im Wiederholungsspiel aber knapp mit 2:3 unterlegen war. Weitere Halbfinalduelle gab es 2002 – Schalke siegte 2:0 n.V. – sowie 2010 – die Bayern siegten 1:0 n.V. – und 2011 – Schalke gewann mit 1:0. In all diesen Spielen führte der Erfolg die siegreiche Mannschaft schließlich auch zum Pokaltitel.

Die aktuelle Situation vor dem Topspiel

Man sieht also welch große Tradition hinter diesem Duell steckt. Nicht nur deshalb wurden auch im Vor- und Umfeld beide Seiten höchst aktiv, um den Gegner mit Provokationen zu verunsichern oder das eigene Selbstbewusstsein öffentlich darzustellen. In diesem Jahr ist es jedoch noch sehr ruhig um die beiden großen Rivalen. Natürlich ist die Saison noch jung, ein Zweikampf an der Spitze noch nicht unbedingt absehbar und die sportliche Situation für beide Teams nicht gerade ungemütlich. Vor allem die Bayern haben einen fast perfekten Saisonstart hingelegt. Sieht man mal von dem Ausrutscher gegen Gladbach am ersten Spieltag ab, hat die Heynckes-Truppe bislang in allen Wettbewerben mehr als überzeugt. Glatte Siege in der Bundesliga, über 10 Pflichtspielstunden ohne Gegentor und mit einem 2:0 in Villareal ein souveräner Start in die Champions League zeigen, dass der deutsche Vorzeigeverein bereits in einer fast beängstigenden Frühform ist. Der FC Schalke 04 konnte seine Fans bislang ab und an ebenfalls begeistern. Kommt der Offensivmotor erst einmal in Schwung, sind die Königsblauen kaum mehr zu stoppen. Doch die Pleiten in Stuttgart, Helsinki und Wolfsburg haben auch das andere, lust- und ideenlose Gesicht der Mannschaft gezeigt. Trainer Ralf Rangnick muss seinen Spielern noch Konstanz und Konzentration einimpfen, speziell in der Abwehr.

Fazit: Die Bayern zeigen, dass sie auch für stärkere Gegner im Moment ganz schwer zu schlagen sind. Schalkes Hurra-Offensive reicht nicht aus, um das stabilere und einheitlicher auftretende Bayern-Team in die Knie zu zwingen. Der Sieg geht mit 3:2 knapp an die Münchener.

Eine Meinung

  1. es bleibt spannend, doch schalke hat über die jahre hinweg bewiesen, dass sie keinesfalls ein leichter gegner für die bayern sind!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.