Das Tattoo auf dem Weg in die Kinderzimmer

Das wüsste er! Doch dann stellt sich heraus, dass Mama tatsächlich ein Tattoo hat und da sie für ihn die schönste Frau der Welt ist, ist das mit den Tätowierungen plötzlich auch gar nicht mehr so dramatisch. Im Gegenteil, als Herr Too ihm ein paar zum Aufkleben schenkt, findet Jakob das richtig cool.

Phil Padwe, der Autor, hat nicht nur eine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen und Zeichnen, sondern auch für Tattoos und damit die besten Voraussetzungen, ein Kinderbuch zu machen, das tatsächlich einmal deutlich aus der Reihe tritt.

Eine Tätowierung zu haben, ist inzwischen „gesellschaftsfähig“ geworden, doch  tätowierte Personen tauchen in Kinderbüchern nie auf und schon gar nicht in Form von Eltern. Da wurde es mal Zeit, die Toleranz nicht immer nur zu predigen, sondern sie auch in Kinderbuchform auf den Markt zu bringen.

„Mami hat ein Tattoo“ von Phil Padwe, publiziert in Zusammenarbeit mit Wildcat Media, erschienen im Dezember 2007, zu haben für 12,95 Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.