Das Sternzeichen Widder (21. März bis 20. April)

Vom 21.3. bis zum 20.4. befinden wir uns im Tierkreiszeichen des Widders. Man sagt, der Widder (lat. Aries) ist nicht nur das erste Sternzeichen im Tierkreis, sondern auch das kindlichste. Wenn Widder etwas wollen, dann erkämpfen sie es sich mit aller Gewalt, notfalls schreien sie wie ein Kleinkind, das den Lutscher möchte. Dieser Aspekt zeigt auch etwas von der „dandyesken“, draufgängerischen Pose des Sternzeichen Widder, der oft ungebremst lospoltert. Solche „Attacken“ sind keine böse Absicht, sondern einfach nur die temperamentvolle Natur, die nicht zuletzt in dem zugehörigen Element Feuer begründet liegt.

Sternzeichen Widder: Sympathische Draufgänger

Erst reden, dann nachdenken, trifft auf Widder-Geborene eher nicht zu. Was diese Menschen dabei aber trotzdem sympathisch macht, ist die Unschuld, mit der sie diese Dinge vollbringen. Einem Widder kann man nicht böse sein, denn ähnlich wie das schreiende Kleinkind steckt hinter seinen „Quängeleien“ keine Berechnung, sondern einfaches „Wollen“.

In der Liebe sind Widder Frau und Mann ebenso draufgängerisch, wie auch sonst. Sie lieben die Konkurrenz, denn sie macht Wettbewerbe möglich. Die Konstellation des Planeten Mars, dem sie unterstellt sind und dem Element Feuer macht sie zu stürmischen Liebhabern, die trotzdem sehr treu sein können, wenn sie nur das bekommen, was sie fordern. Ist das Sternzeichen Widder richtig verliebt, wird es der Beziehung nicht an Romantik und Leidenschaft fehlen. Sternzeichen, die besonders gut zum Widder passen sind die anderen Feuerzeichen, denn sie können das Temperament abfangen. Löwe und Schütze können den stürmischen Mars-Unterstehenden zügeln, aber auch Stiere wissen, wie man ihm die Stirn bietet. Der Steinbock hingegen erträgt die Ausbrüche des Widders mit stoischer Ruhe. Das befähigt ihn ebenfalls zu einem guten Partner in der Liebe.

Edelsteine für den Widder: Hämatit, Amethyst, Rubin, Diamant

Farbe: rot, grün, rosa

Gute Kombinationen: Löwe, Schütze, Stier

6 Meinungen

  1. Ich dachte gerade wirklich, ihr beschreibt hier meinen Freund. Der kann auch richtig rumheulen, wenn er was will, vor allem wenn er Aufmerksamkeit möchte. Dann schreibt er mir aus Protest auch mal 20 SMS hintereinander in der Hoffnung, dass ich irgendwann reagiere. Ich vergleiche ihn daher immer mit seinem drejährigen Neffen, der ebenfalls mit den Füßen auf den Boden stampft um seinen Willen durchzusetzen. Und auch ich kann ihm nicht lange böse sein, wenn er dann sein Kindergrinsen an den Tag legt.

  2. Ich dachte gerade wirklich, ihr beschreibt hier meinen Freund. Der kann auch richtig rumheulen, wenn er was will, vor allem wenn er Aufmerksamkeit möchte. Dann schreibt er mir aus Protest auch mal 20 SMS hintereinander in der Hoffnung, dass ich irgendwann reagiere. Ich vergleiche ihn daher immer mit seinem drejährigen Neffen, der ebenfalls mit den Füßen auf den Boden stampft um seinen Willen durchzusetzen. Und auch ich kann ihm nicht lange böse sein, wenn er dann sein Kindergrinsen an den Tag legt.

  3. Ich dachte gerade wirklich, ihr beschreibt hier meinen Freund. Der kann auch richtig rumheulen, wenn er was will, vor allem wenn er Aufmerksamkeit möchte. Dann schreibt er mir aus Protest auch mal 20 SMS hintereinander in der Hoffnung, dass ich irgendwann reagiere. Ich vergleiche ihn daher immer mit seinem drejährigen Neffen, der ebenfalls mit den Füßen auf den Boden stampft um seinen Willen durchzusetzen. Und auch ich kann ihm nicht lange böse sein, wenn er dann sein Kindergrinsen an den Tag legt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.