Das Doppel-Festival Hurricane & Southside – Bald geht’s los

Die Fieberkurve klettert nach oben, ab dem 19. Juni steigt dann mit den Festivales Hurricane und Southside endlich wieder das coolste Doppel-Open-Air der Republik. Für mehr als 130.000 Fans von Rock, Alternative, Indie und Electro das Konzerte-Highlight des Jahres!




Das Hurricane Festival zählt mit seinen über 70.000 Besuchern zu den größten Musikfestivals in Deutschland, findet seit 1997 auf der Motorradrennbahn Eichenring nahe dem niedersächsischen Scheeßel statt. Das Schwesterfestival Southside lockt rund 60.000 Musikfans an, 1999 feierte es auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Neubiberg bei München seine Premiere. Der Standort war von kurzer Dauer, bereits ein Jahr später zog das Festival an seinen jetzigen Veranstaltungsort im baden-württembergischen Neuhausen ob Eck nahe Tuttlingen um.

Stelldichein der Indie-Szene

Beide Festivals werden von denselben, namhaften Konzertagenturen veranstaltet, und finden zeitgleich vom 19. bis 21. Juni statt. Das Line-up ist nahezu identisch, der musikalische Fokus liegt auf Bands aus der Indie- und Alternative-Szene. Die Top-Acts in diesem Jahr sind:

• Black Rebel Motorcycle Club
• Placebo
• Florence + The Machine
• Farin Urlaub Racing Team
• Paul Kalkbrenner
• Deadmau5
• Marteria
• Alt-J
• Jan Delay & Disko No. 1
• Cro
• The Gaslight Anthem
• Ben Howard
• Katzenjammer
• Noel Gallagher’s High Flying Birds
• Parov Stelar Band
• Death Cab For Cutie
• Of Monsters And Men
• Death From Above 1979
• The Notwist

Die sogenannten Kombitickets für das prall gefüllte Musikwochenende kosten beim das Hurricane Festival 149 Euro, beim Southside sind es 156 Euro. Außerdem gibt es spezielle Tickets für Musikfans, die etwas tiefer in die Tasche zu greifen bereit sind. Das Hurricane Club Ticket für 299 Euro machte Schlangestehen überflüssig, Inhaber können aus der Club Lounge das Festivalgeschehen verfolgen. Darüber hinaus lassen sich Resort-Tickets erwerben, mit denen man Zugang zu einer Art Edel-Campingplatz mit nahegelegenen Parkplätzen und eigenen Sanitäranlagen hat.

Fotonachweis: Thinkstock, 155972050, iStock, olaf herschbach

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.