Das Baby richtig baden: Anleitung, Zubehör und Tipps

Nach Monaten im Mutterleib liebt das Baby den Hautkontakt zur Mutter und natürlich auch das Plantschen im Wasser und die gewohnte Schwerelosigkeit.

Sie können bereits direkt nach der Geburt Ihr Baby baden oder noch in der Geburtswanne ihr erstes gemeinsames Bad genießen.

Die direkte Berührung mit der Haut der Mutter (oder des Vaters) ist für die Babys sehr wertvoll und fördert die Bindung.

Baby richtig baden : So wirds gemacht!

1

Wie oft baden?

Tägliches Baden ist nicht notwendig. Einerseits kann es die Haut austrocknen, anderseits wird das Baby in anderen Kulturen (z.B. in Frankreich) täglich gebadet.

2
Als Badewanne eignet sich entweder eine Babywanne, eine Duschwanne oder auch ein großes Waschbecken. Achten Sie auf Sauberkeit!

3
Zur Vorbeugung von trockener Haut brauchen Sie nicht unbedingt eines der zahlreichen Babybäder zu kaufen.

4
Es eignet sich bestens ein selbst gemachter Badezusatz aus hochwertigem Speiseöl und Sahne.

5
Olivenöl ist für die Haut zwar sehr gut, allerdings sollten Babies noch keine kalt gepressten Öle verzehren.Da Sie aber nie 100% vermeiden können, dass Ihr Baby Wasser respektive das enthaltene Öl verschluckt, greifen Sie zu einem nicht kalt gepressten Öl / Speiseöl, z.B. einem Rapsöl, das auch für Babynahrung geeignet ist (steht auf dem Etikett der Flasche).

6
Die Badeuhrzeit bleibt Ihnen überlassen. Gerade am Anfang ist es von Vorteil, wenn man eine 3. oder 4. Hand zur Hilfe hat.

7

Badewasser Temperatur

Die Wassertemperatur sollte idealerweise um die 36° C liegen. Verwenden Sie am besten ein Badethermometer, denn Erwachsene sind toleranter.

8

Badetechnik – So halten Sie das Baby

Umfassen Sie Ihr Kind, so dass Sie es sicher im Griff haben. Am besten legen Sie die linke Hand unter die linke Achsel des Kindes. Kopf und Schulter des Babies liegen dadurch sicher auf Ihrem linken Arm. Mit der rechten Hand greifen Sie unter den Po und umfassen den linken Oberschenkel des Babys. Als Linkshänder können Sie das umgekehrt probieren.

9

Badezeit

Wenn Ihr Kind das Bad genießt, dann baden Sie es ruhig mal länger, max. 10 Minuten. Ansonsten zumindest kurz (drei Minuten) und auch zumindest drei Mal die Woche sollte das Baby richtig baden.

10

Abtrocknen

Wählen Sie ein wirklich weiches, kuschliges und großes Tuch, umwickeln sie Ihr Baby und tupfen Sie die Haut vorsichtig und sorgfältig ab.
babys-richtig-baden5

11

Cremen

Cremen ist nicht notwendig, wenn die Haut normal ist. Durch das Öl im Badewasser wird sie bereits gepflegt.

12

Genitalienpflege

Seien Sie behutsam, achten Sei auf Reinlichkeit. Wischen Sie immer von oben nach unten, also zum After hin, da es sonst, vor allem bei Mädchen zu Entzündungen kommen kann. Wenn Sie Crème verwenden, achten Sie darauf, dass diese nicht in die Scheide gelangt.

13

Pudern

Pudern ist nicht mehr notwendig und zusammen mit Crème eher destruktiv, da die Masse, die sich bildet die Haut verklebt.

14

Nach dem Baden

Gönnen Sie Ihrem Baby Ruhe, schmusen Sie, füttern Sie es.

Tipps und Hinweise

  • Abends baden macht Babies schläfrig.
  • Am Anfang hilft Ihnen natürlich auch die Hebamme und übt mit Ihnen.
  Zeitaufwand: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.