Creative Commons für Musiker: Alles, was sie wissen müssen!

Neben dem eigenen Internetauftritt sind Plattformen und Netzwerke für Musiker und Bands,  eine gute Adresse. Geld lässt sich auf diesen Internet-Plattformen direkt nicht verdienen, da Sie Ihre Musik – unter Creative Commons für Musiker – zum kostenlosen Download anbieten.

Indirekt sind diese Plattformen aber durchaus gewinnbringend, denn hier können Sie sich einem breiten Publikum präsentieren, Ihre Musik, unter bestimmten Lizenzvereinabrungen, der Öffentlichkeit nutzbar machen und dadurch Fans und Feedback sammeln. Und mit etwas Glück wird Ihr Song als Filmmusik oder für einen Werbespot entdeckt – und honoriert.

Creative Commons Definition und Hintergründe

Creative Commons – oder kurz CC – ist eine gemeinnützige Organisation, die 2001 gegründet wurde und es sich zur Aufgabe gemacht hat, verschiedene Standard-Lizenzverträge zu kreieren, mit denen ein Urheber (also nicht nur ein Musiker, sondern beispielsweise auch ein Autor, Zeichner oder Filmemacher) der Öffentlichkeit auf unkomplizierte Weise Nutzungsrechte an den bereitgestellten Werken, i.e. Ihren selbstproduzierten Musiktitel, einzuräumen kann.

Creative Commons – was soviel bedeutet, wie „schöpferisches Gemeingut“ –  ist dabei der Name der Organisation – nicht der Lizenz. Die Lizenzen weisen inhaltlich große Unterschiede auf, sodass Sie jeweils genau geprüft werden müssen.

Die Lizenzvereinbarungen gehen vom weitgehenden Verzicht auf Ihr Urheberrecht an dem bereitgestellten Musikstück, sodass Ihr Werk ggf. sogar verändert und entfremdet werden darf –  bis hin zu stark eingeschränkten Nutzungsrechten für die Öffentlichkeit, sodass dem Interessenten dann beispielsweise nur erlaubt ist, sich das Musikstück als Stream anzuhören, nicht aber es herunterzuladen, zu nutzen oder zu verbreiten. Hier muss man also wirklich genau aufs Kleingedruckte achten.

Lizenzvereinbarungen richtig formulieren, Urheberrechte schützen

Creative Commons für Musiker sind aber dennoch absolut vorteilhaft und erfolgsversprechend, wenn Sie bei der Lizenzvergabe auf bestimmte Fakten achten und Ihr Urheberrecht schützen:

  • So sollte bei den Lizenzvereinbarungen unter Creative Commons für Musiker unbedingt darauf geachtet werden, dass Ihr Name oder der Name Ihrer Band stets in Zusammenhang mit dem Titel genannt werden muss.
  • Außerdem sollten Sie die Nutzung auf die rein private, nicht-kommerzielle, beschränken, tun Sie das nicht, könnte jemand anders Ihren Song für seine Zwecke nutzen und verkaufen.
  • Damit Sie keine unliebsamen Überraschungen – und möglicherweise eine völlig neue Interpretation Ihres Songs – erleben, ist es zudem wichtig, dass Sie das Nutzungsrecht in Bezug auf die Veränderbarkeit des Werks beschränken und die Nutzung und Weitergabe nur im Original erlauben.
  • Auf diese Weise können Sie Ihre Songs nutzen, um sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren und mehr Beachtung und dadurch ggf. finanziellen Erfolg zu erreichen und schützen gleichzeitig Ihre Rechte an den so veröffentlichten Titeln.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.