Cover My Song: Wenn Musiker andere Musiker covern

Wenn ein alternder Schlager-Star plötzlich auf einen frischen Nachwuchs-Rapper trifft, ist die Wahrscheinlichkeit einer musikalischen Vereinigung und sofortigen gemeinsamen Jam-Sessions wahrscheinlich gleich Null. Doch genau diese Diskrepanz der Musik-Welten macht sich Vox in seiner neuen Sendung „Cover My Song“ zu Nutzen. „Griechischer Wein“ trifft „deine Mudda“ und friedliche Musikantenstadl-Stimmung kracht auf Ghetto-Getue. Klingt bescheuert – und nach Quote.

Denyo übernimmt die Moderation

Das erste Mal lässt einen die Reality-Sendung aufhorchen, wenn man den Namen des Moderators vernimmt: Denn Dennis Lisk ist zumindest kein Pseudo-Hip Hopper, sondern Gründungsmitglied der (Absoluten) Beginner, und somit eigentlich ernst zu nehmender Musiker. Da die Band auch bald wieder von sich hören lassen wird, ist ein bisschen Medienpräsenz auch außerhalb der Personalie Jan Delay wahrscheinlich nicht ungewollt, und somit cleverer Schachzug der PR-Strategen. Und für die Sendung „Cover My Song“ definitiv eine Aufwertung, denn immerhin muss sie sich nicht mit einem C-Rapper abgeben, sondern kann mit dem sympathischen Hamburger aufwarten. Die Aufgabe von Dennis Lisk in der Sendung ist, zwischen gestandenen Schlagerstars und Rapper-Nachwuchs zu vermitteln und am Ende natürlich vorzeigbare Cover der größten Hits vorzulegen.

Du kannst nicht immer 17 sein – Rapper MoTrip übernimmt

In der ersten Sendung nun traf Schlagersänger Chris Roberts auf Rapper MoTrip, und daraus entstand die im neuen Kleid gefertigte Rap-Version seines größten Hits „Du kannst nicht immer 17 sein“. Der Rapper äußerte sich absolut positiv über die Zusammenarbeit, war zufrieden mit dem gesamten Ablauf, und kann auch einen überraschenden Erfolg verbuchen. Denn mit der Version von MoTrip stürmte das erste „Cover My Song“-Lied gerade die Downloadcharts. Auch die Einschaltquote konnte sich sehen lassen – das schräge Konzept scheint also aufzugehen.

[youtube 26rG1Vh5zRw ]

Letzte Folge mit Katja Ebstein

Und es ging spannend weiter. Katja Ebstein, die dem jüngeren Publikum eventuell aus der RTL-Tanzschow „Let's Dance!“ bekannt ist, allerdings auch einen dritten Platz beim (damals noch) Grand Prix verbuchen konnte, ist in der gestrigen Folge auf den Rapper JoKa getroffen. Bevor sich beide Musiker an die Arbeit machten äußerte Rapper JoKa zwar einige Bedenken, dass die Schlagerqueen seinen Song „immer dann“ durch Rap-Versuche zerstören könnte, schlussendlich waren aber beide sehr zufrieden mit ihren vom jeweils anderen gecoverten Song. Rapper JoKa war geradezu entzückt von Ebsteins Version seines Songs und auch die erfahrene Schlagersängerin gefiel was der Rapper aus ihrem Hit „Wunder gibt es immer wieder“ gemacht hatte.

Wer mehr erfahren will, sollte immer Dienstags um 22.15 Uhr Vox einschalten. In der nächsten Sendung treffen Schlagerstar Michael Holm und Rapperin Kitty Kat aufeinander und vertrauen dem jeweils anderen ihren erfolgreichsten Song an.

4 Meinungen

  1. ich will mich auch bewerben!!!!1

  2. Josef ich will hier mitmachen bei Cover My Song mfg mc famous schick euch auch nen bewerbungstrack

  3. eine frage wie kann man sich bei cover my song bewerben ?um mit zu machen, denn mein allerbesterfreund is auch rapper &ich wollte gerne wissen wie er da mit machen kann er würde auch sehrgerne mal dort mitmachen ich bitte und rückmeldung danke

  4. Saskia, will dein Freund eigentlich mal mitmachen?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.