Chevrolet Cruze: Als Fließheckmodell auf dem Genfer Autosalon

Wenngleich der Chevrolet Cruze im Dezember 2010 die World Touring Car Championship  – damals noch mit Stufenheck – gewann, so kann es angesichts der extrem starken Konkurrenten von Seat und BMW sicher nicht schaden, ein aerodynamisch günstigeres Fließheck im Angebot zu haben, um es in der WTCC entsprechend einsetzen können.

Doch das ist nur inoffizielle Spekulation. Wayne Brannon, Präsident und Geschäftsführer von Chevrolet Europe, zufolge ist die Einführung des Cruze-Fließheckmodells in Europa von eher wirtschaftlichen Gründen geprägt, die ebenfalls nicht von der Hand zu weisen sind: „Fließheckmodelle sind in vielen Märkten von entscheidender Bedeutung. Das Kompaktsegment stellt mehr als ein Viertel des gesamten Marktes in Europa dar, und Fließheckmodelle machen davon circa 65 Prozent aus.“ Doch andererseits hat der Cruze im letzten Jahr erstmals den Aveo als das weltweit meistverkaufte PKW-Modell von Chevrolet überholt. Nur in Europa wird der kleine Chevy mit Stufenheck offensichtlich übergangen.

Gleich nach Genf geht's zum Händler

Der Chevrolet Cruze mit Fließheck kommt in jedem Fall wenige Monate nach seiner Weltpremiere vom 3. bis 11. März auf dem Autosalon in Genf in die hiesigen Autohäuser. Dort baut die neue Variante des zahlreich prämierten Cruze das Angebot von Chevrolet Cruze im Kompaktwagen-Segment aus. Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgangen sein, dass das Concept Car von Chevrolets künftigem Vertreter in der Kompaktklasse bereits im letzten September auf dem Pariser Autosalon vorgestellt wurde. Zu diesem Zeitpunkt verkaufte sich die im Frühjahr 2009 eingeführte Cruze-Limousine weltweit in vielen Märkten bestens. Großen Anteil daran hatten das coupehafte Design, die Verarbeitungsqualität, der Fahrkomfort sowie die 5-Sterne beim NCAP-Crashtest an. Zudem wählte eine Jury zentral- und osteuropäischer Automobil-Journalisten den Cruze zum „AUTOBEST Auto 2010“. Eine gute Entscheidung, genau jetzt mit dem Fastback noch mehr Kunden anzusprechen.

Chevrolet Cruze ist so robust wie ansehnlich

Die in Genf präsentierte Fließheckvariante des Cruze kommt mit der gewundenen Dachlinie sowie den kurzen Überhängen vorn und hinten genauso flott daher wie die Limousine und ist sofort als Chevy zu erkennen.

Der Kompaktwagen weist eine erstklassige Straßenlage, auf, der eine äußerst steife Karosserie zugrunde liegt. Auch die fein abgestimmten Chassis-Bauteile leisten ihren Beitrag zu dem stabilen und soliden Erscheinungsbild. Zudem weiß das Chevrolet Cruze-Fließheck mit einem knapp 400 Liter fassenden Kofferraum zu überzeugen; die Rückbank lässt sich im Verhältnis 60/40 umlegen. Die Preise werden die Chevrolet Händler kurz vor Verkaufsstart bekannt gegeben.

Brannon ist sich des Erfolgs vom neuen Cruze sicher: „Mit dem neuen Cruze-Fließheck unterstreicht Chevrolet einmal mehr seinen Anspruch, sich einen Platz unter den beliebtesten Marken in Europa zu erobern und stellt ein Modell vor, das mehr zu bieten hat als manch etablierter Wettbewerber.“

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.