Bundesliga-Preview

Schalke will natürlich die Tabellenführung verteidigen und den vierten Sieg in Folge holen.  Die hohe Rotation an der Tabellenspitze ( seit dem vierten spieltag bereits fünf Tabellenführer) weist auf die Unkonstanz, auch bei den Spitzenmannshaften der Liga, hin. Dem wollen die Schalker ein Ende setzen, indem sie Bochum schlagen. Slomka erwägt anscheinend, Licoln vorerst draußen zu lassen, obwohl der wieder einsatzbereit wäre, was auch ein Vertauensbeweis für die Spieler wäre, die zueltzt drei Siege in Folge holten. Ungerne dürften die Schalker an die letzte Eroberung der Tabelenführung zurückdenken, denn der Sieg gegen die Bayern am 13.03.2005 leitete gleichzeitig den Untergang der Mannschaft im Meisterschaftsrennen ein. Seithet sprechen Kritiker der Truppe hin und wieder die Siegermentalität ab. Auch dieses Kapitel könnte man mit einem Sieg gegen Bochum heute abschließen.

Bochum hat vier Punkte aus den letzten zwei Spielen geholt und sich so wieder an die Nicht-Abstiegsplätze herangekämpft. Koller stellt die Mannschaft auf einigen Postionen um: 

Maltritz rückt vom defensiven Mittelfeld in die Viererekette, Lense wird als rechter Verteidiger von Palas ersetzt. Dabrowski übernimmt wohl die Rolle von Maltritz vor der Abwehr und wird wohl neben Schröder spielen, der letzte Woche im offensiven Bereich Schwäcehn offenbarte. Trojan und Zdebel im Mittelfeld davor. Mismovic wird sich wohl im Vergleich zur letzten Woche nicht ganz vorne in der Soitze aufhalten, sondern sich eher etws zurückfallen lassen, während Gekas alleinige echte Spitze sein wird. 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.