Bundeskanzleramt: Regierungssitz der Kanzlerin

Das Bundeskanzleramt steht in der Hauptstadt Berlin, genauer gesagt im Berliner Spreebogen, und fungiert nicht nur als Regierungssitz, sondern als Symbol einer Nation, die für Gleichberechtigung und Fairness im Sozialstaat steht.

Bundeskanzleramt als Regierungssitz

Der Bau des Bundeskanzleramtes begann 1997 und war bereits nach vier Jahren abgeschlossen, so dass es 2001 eingeweiht werden konnte. Der moderne Stil basiert auf dem Ideenreichtum der Architekten Alexander Axel Schultes und Charlotte Frank.

Zu den Gebäuden der Bundesregierung gehören neben dem Bundeskanzleramt auch die Bundestagsbauten Paul-Löbe- und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Die Spree, einst die Grenze zwischen West und Ost, ist in den Bau integriert und wird durch eine Brücke verknüpft.

Zwei Gebäudezeilen, die abwechselnd Büros und Wintergärten beinhalten, umschließen den mittleren Kubus. Für Staatsgäste befindet sich vor dem Gebäude ein Ehrenplatz, auf dem die 90 Tonnen schwere Plastik ‚Berlin‘ des spanischen Künstlers Eduardo Chillida steht.

Bundeskanzleramt als Arbeitsplatz

Rund 500 Angestellte und Beamte sind im neuen Bundeskanzleramt, das 2001 eingeweiht wurde, tätig und sorgen dafür, dass alles reibungslos verläuft.

Die Hauptrolle und gleichzeitig die Führungsposition obliegt natürlich der Bundeskanzlerin, die sich jedoch mit der Regierung auseinander setzen muss. Beide zusammen bilden das Bundeskabinett, wobei der Vorsitz natürlich das Privileg der Kanzlerin ist.

Angela Merkel bestimmt wiederum die Bundesministerinnen und –minister, deren Arbeitsbereiche und unterbreitet dem Bundespräsidenten, momentan hat diese Position Horst Köhler inne, verbindliche Vorschläge zur Ernennung oder Entlassung der Minister.

Jeden Mittwoch tagen Bundeskanzlerin und Bundesregierung und beraten über zukünftige Maßnahmen und Pläne.

Bundeskanzleramt als Attraktion

Das Bundeskanzleramt wird täglich von vielen Touristen aufgesucht, die sich ein Bild von der Schaltzentrale Deutschlands machen wollen. Zudem empfängt die Kanzlerin stetig hohen Besuch aus dem Ausland. Die Staats– und Regierungschefs anderer Länder kommen zu Konferenzen, Tagungen und anderen Events angereist, um wichtige Themen zu debattieren oder Feste glamourös zu begehen.

Geht die Kanzlerin selbst auf Reisen, fliegt sie mit der Bereitschaft der Bundeswehr. Ihr stehen mehrere Kleinflugzeuge, Helikopter sowie zwei Airbusse A 310, die Konrad Adenauer und die Theodor Heuss, zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Bundeskanzleramt finden Sie hier

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.