Buick Enclave 2011: Preise und Ausstattung

Im Buick Enclave fühlt man sich sofort wohl – das liegt nicht allein an dem sehr gut gedämmten Innenraum. Immerhin handelt es sich ja auch um einen edlen Buick, über dem auf der Karriereleiter lediglich noch Cadillac steht, und nicht um einen Allerwelts-Chevy zum Melonenpflücken.

Zudem stellt der Enclave mit 513 cm Außenlänge eines der längsten Fahrzeug mit selbsttragender Karosserie dar – lediglich einige Super-Luxus-Wagen vom Schlage eines Maybach 57 oder gar 62 sind noch länger. Zudem nimmt ist das SUV mit drei Sitzreihen gut für sieben Passagiere – oder sogar für achte, wenn die einzelnen Captain Chairs der zweiten Reihe gegen eine durchgehende Bank getauscht werden.

Buick Enclave mit immensem Kofferraum

Der Buick Enclave macht es einem auch nicht weiter schwer, die dritte Reihe zu erklimmen – dank des Smart Slide Systems tut sich auf Hebelzug ein großzügig dimensionierter Weg ins Heck auf. In den CX-Modellen darf man sich nun auf edlen Stoffsitzen niederlassen; in der besseren CXL-Versionen sorgen belüftetet und selbstverständlich beheizte Ledersitze für erstklassigen Fahrkomfort.

Neu für 2011 sind 19-Zoll-Alufelgen mit Chrom-Beschichtung im neuen-Speichen-Design sowie die Außenfarben Cyber Gray Metallic, Dark Ming Blue und Gray Green Metallic. Spricht alles für den Buick. Und selbst mit voller Bestuhlung glänzt der Enclave mit einem größeren Kofferraumvolumen – satte 682 Liter – als die auf der Detroit Motorshow präsentierte Stufenheck-Limousien Buick Verano.

Stärken und Schwächen eines potentiellen Importautos

Warum der Enclave nicht bei den hiesigen Importautos auftaucht, hat zwei wesentliche Gründe: Erstens ist nur ein für europäische Verhältnisse zu durstiger 3.6-l-V6-Benziner mit 286 PS verfügbar und leider kein Diesel. An der Sechsstufenautomatik dürfte sich hierzulande indes kaum jemand stören.

Zweitens überfordert die beachtliche Außenlänge deutsche Autofahrer wie Parklücken gleichermaßen. Dabei hätte der mit front- und Allradantrieb erhältliche Buick Enclave durchaus Potential – es muss ja nicht immer ein Chevy Tahoe oder noch gewaltigerer Cadillac Escalade sein, will man sich mit Importautos vom deutschen Einerlei wohltuend abheben.

6 Meinungen

  1. Muss zugeben, ich habe noch nie einen Buick auf Deutschlands Straßen fahren sehn. Allerdings bei solchen Motoren kein wunder.

  2. Fahre seit 2 Jahren einen Enclave AWD und weiss eigentlich nur von einem weiteren Fahrzeug in Deutschland. Leider konnte ich noch nicht rausbekommen, wieviele Enclave in Deutschland zur Zeit zugelassen sind. Alles richtig im obigen Artikel nur das mit dem großen Kofferraum stimmt nicht wirklich. Hinter der dritten Sitzreihe ist nicht viel Platz.
    Tolles Langstreckenfahrzeug ( ca 11-12l/100km) aber in der Stadt freut sich der Tankwart bei über 20l/100km

  3. Seit gut 2 Jahren fahre ich einen Enclave und ich bin absolut zufrieden. Dank Gasanlage liegt der Verbrauch in Euro bei nur ca. 11-12 Euro/100 km. Den Seltenheitswert des Fahrzeuges in Deutschland kann ich nur bestätigen. Entsprechend groß ist die Aufmerksamkeit, die dieses Auto erzeugt. Bisher habe ich überwiegend nur positives feedback bekommen.Ich würde mich freuen, mit anderen Enclave-Fahrern in Erfahrungsaustausch treten zu können.

    • Hallo Andreas,
      hab auch seit letzer Woche einen Enclave, alles top bis auf zwei Dinge. Der Wagen fährt ab 100 km/h sehr unruhig wie auf einem Schif. Zweitens macht mir der TÜV Probleme mit der Abnahme , weil trotz Umrüstung meine Warnblinker auf den Bremsleuchten rot blinken. Die Richtungs Blinker sind gelb. Ist dies bei deinem Wagen eben so?
      Üder deine Erfahrungen würde ich mich freuen.
      Mfg Michael

    • Hallo Andreas,

      ich habe seit letzter Woche auch einen Buick Enclave. Gestern hab ich die Wasserpumpe erneuert weil die alte ordentlich gesaut hat. Die nächste Zeit muss ich noch die Klimaleitung löten da diese an einer Stelle durch gegammelt ist. Ansonsten ist das Auto schon eine Ansage. Q7 X5 und Konsorten wirken wie eine halbe Portion gegen den Enclave. Einziges Manko ist der Sprit verbrauch. Aber was solls…
      Niemand kennt das Buick Logo und alle fragen was ist das für ein Wagen ….

      MfG John

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.