Bûche de Noel: Ein tolles Rezept für den weihnachtlichen Biskuitkuchen

Im 12. Jahrhundert gab es noch keine Bûche de Noel und vielleicht auch keine Biskuitkuchen, aber jede Menge Baumstämme. An Weihnachten, das war Brauch, legte man einen Holzscheit in den Kamin. Manchmal stellte man auch dekorierte Holzscheite auf den Tisch. Mit der Verbreitung des Kachelofens verschwand diese Tradition.

Der Konditor Pierre Lacam erhielt die Tradition, indem er einen Biskuitkuchen im „traditionellen Look“ des Holzscheits erfand. Im englischen Raum kennt man sie als yule log.

Haben Sie für dieses Rezept besser viele Eier parat und ein Händchen für handgemachte Dekorationen.

Bûche de Noel: Die Zutatenliste

Zutaten für den Biskuit

  • 75 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 15 g Mondamin
  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 1 EL heißes Wasser
  • 1 Msp. Backpulver
  • Vanillezucker

Zutaten für die Cremefüllung

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 50 g dunkle, stark kakaohaltige Schokolade
  • 30 g Kakaopulver
  • 5 Eigelb
  • 4 EL Wasser

Zutaten für die Zuckerlösung

  • 75 g Zucker
  • 1/8 l Orangensaft

Zutaten für die Dekoration

  • Marzipan
  • Marzipanfiguren
  • Speisefarbe
  • Puderzucker
  • Kirschen
  • halbe Mandeln

 

Bûche de Noel: Die Zubereitung

1

Zuckerlösung

Zucker und Orangensaft vermischen und für fünf Minuten einkochen lassen.

2

Biskuitteig

Das Backblech mit Pergamentpapier auslegen. Das Papier am offenen Blechrand falten, damit der Teig später nicht herunterlaufen kann. Das Backblech gut einfetten.

3
Das Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen, nach und nach drei Viertel des Zuckers einstreuen. Weiter schlagen, bis die Masse schaumig geworden ist.

4
Die Eier schlagen, den restlichen Zucker hinzugeben.

5
Die Eier über das Eigelb geben, dann Mehl sieben und unterheben.

6
Den Teig auf das Backblech geben und verstreichen. Auf der mittleren Schiene bei 200 °C für 10-15 Minuten backen.

7
Ein Küchentuch von der Größe des Backblechs auslegen und mit Zucker bestreuen.

8
Den Teig aus dem Backofen nehmen und auf das Tuch stürzen. Backblech wegnehmen, Pergamentpapier mit kaltem Wasser bestreichen und sofort abziehen.

9
Teig mit Zuckerlösung bestreichen.

10
Den Biskuit zusammen mit dem Tuch aufrollen.

11

Cremefüllung

Die Schokolade in 4 EL Wasser schmelzen, aber nicht zum Kochen bringen.

12
Schaumig schlagen. Wechselweise Eigelb, Zucker und Kakaopulver hineinschütten, weiterschlagen. Die Butter in Flocken untermischen und weiterschlagen.

13
3 Esslöffel von der Creme vorbehalten. Die Biskuitrolle auseinanderrollen. Mit der Hälfte der Creme bestreichen.

14
Biskuitrolle wieder einrollen. Außen mit dem Rest der Creme bestreichen.

15

Dekoration

Mit einer Gabel längs feine Linien durch den Schokoladenbezug ziehen.

16
Die 3 Esslöffel Creme in eine kleine Tülle füllen. Äste und Zweige auf den Biskuitkuchen spritzen.

17
Mit den Mandeln Blüten setzen, in deren Mitte je eine Kirsche gehört.

18
Marzipan, Speisefarbe und Puderzucker verkneten. Kleine Blätter formen und an die Äste setzen. Mit der Messerspitze kleine Furchen in die Blätter drücken.

19
Die Bûche de Noel mit Puderzucker bestreuen. So sieht der Kuchen aus wie ein mit Blumen überwachsener Baumstamm, auf dem noch Schnee liegt. Sehr weihnachtlich! Für mehrere Stunden kalt stellen.

Tipps und Hinweise

  • In die Cremefüllung können Sie ein paar Esslöffel Cognac oder Rum geben.
  • Sie können auch noch Pistazien über den Kuchen geben – dann haben Sie Schnee und Moos auf ihrem Kuchen.
  Zubereitungszeit: 120 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.