Brezeln backen: So gelingt die bayrische Spezialität

Die typischen Brezeln sind aus Hefeteig gefertigt, kunstvoll zur Acht gewickelt und werden kurz vor dem Backen in eine Natron-Lauge getunkt. Wer glaubt, daß dieses Gebäck aus einem speziellen Laugenteig gefertigt wird, der irrt. Beim Brezeln backen wird lediglich normaler Hefeteig verwendet, der meist auf pflanzlichem Fett beruht. Um die klassische Form zu erhalten, ist lediglich etwas Übung beim „Verschlingen“ der Teigrolle notwendig. Doch auch der Anfänger erhält nach kurzer Zeit schon erkennbare Brezeln und einer bayrischen Brotzeit steht nichts mehr im Wege!

Brezeln backen: Die Zutatenliste

Zutaten für für 4 Personen (als Hauptgericht)

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 50 g pflanzliches Fett (Margarine)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe (alternativ Trockenhefe für 500 g Mehl)
 

  • eine Prise Salz
  • 1 l Wasser
  • 3 Eßlöffel Natron
  • zur Dekoration grobes Salz

 

Brezeln backen: Die Zubereitung

1

Hefeteig vorbereiten

Das Mehl in einer Schüssel als Häufchen formen, in die Mitte eine Kuhle drücken, die Hefe hineinbröckeln und mit dem Zucker und 50 ml handwarmer Milch übergießen. Dann etwa 15 Minuten gehen lassen.

2

Hefeteig kneten

Mit dem Rest der Milch, der Margarine und einer Prise Salz verkneten. Den Teig lange schlagen und durcharbeiten, bis er eine einheitliche Konsistenz vorweist. In einer Schüssel mit Handtuch bedecken und an einem warmen, vor Zugluft geschützten Ort nochmals 30 Minuten gehen lassen.

3

Brezeln formen

Zum Brezeln backen aus dem Teig eine lange Rolle formen, die in 16 gleiche Stücke geteilt werden kann. Die beiden Enden von jeder Brezelrolle noch etwas dünner rollen. Durch Wickeln eine Brezel formen und auf einem Backblech nochmals 10 Minuten gehen lassen.

4

Lauge vorbereiten

Während die geformten Brezeln auf dem Backblech ruhen, wird das Natron in kochendem Wasser langsam aufgelöst. Achtung: Das Natrum portionsweise zugeben und unter Rühren auflösen, nicht als volle Portion auf einmal zugeben, sonst kocht der Topf über!

5

Brezeln tunken

Die vorgeformten Brezeln werden kurz in die noch siedend heiße Natronlauge getunkt und mit einem Schöpflöffel herausgeholt. Nach Geschmack mit grobem Salz bestreuen, dann auf das gefettete Backblech legen. Kein Backpapier verwenden!

6

Brezeln backenaf

Die Brezeln backen bei etwa 220 Grad für 15 bis maximal 20 Minuten. Nach Erreichen des gewünschten Bräunungsgrades aus dem Ofen nehmen.

  Zubereitungszeit: 50 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Hallo,ich hab sämtliche Rezepte schon nachgekocht und bin dankbar für diese:)Immer wenn ich grad keine Ahnung habe was ich kochen oder backen könnte, schau ich mir hier die Rezepte durch.Die Brezen mach ich morgen und freu mich schon auf die frischgebackenen Brezen..mmmm:))))GLG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.