Boxspringbetten im Test: Worauf muss man beim Kauf achten?

Egal ob als „Continentalbett“, „Amerikanisches Bett“ oder dem Namen „Boxspringbett“: Dieses Schlafsystem ist sehr populär auch gerade im Hotelgewerbe. Das Schlafsystem stammt aus den USA und ist ein ganz besonders Kuschliges! Das Geheimnis dieser kuschlig aussehenden – und sich noch viel kuschliger anfühlenden – Betten ist das gefederte Untergestell, dem Boxspring! Wie Sie durch dieses himmlische System auch Ihren Schlaf daheim verbessern können, hier die ultimativen Tipps worauf Sie beim Kauf  von Boxspringbetten achten sollten!

Das Boxspring-Schlafsystem: Die Unterscheide im Boxspring

Das System ist so einfach wie es auch genial ist: Die Doppelte Federung des Bettes durch zwei Matratzen macht den ganz besonderen Schlafkomfort aus. Wie auf Rosen gebettet, fühlt es sich an und verfügt dabei über ein Untergestell, das aus massivem Holz besteht, die in der Mitte eine integierte Federung hat. Diese Federung besteht meist aus Federkern oder Taschenfederkern und wird mit Bonellfedern gefüllt. Auf diesem Untergestell liegt bei diesen Amerikanischen Betten dann die doppelte Matratze mit dem  jeweiligen Topper auf.

Das mehrlagige Boxspring System:

Im Gegensatz zu den deutschen Betten liegen diese Amerikanischen Betten nicht auf einem Lattenrost auf, sondern besitzen einen Federrahmen, der von massivem Holz umgeben ist. Je besser hier die Qualität der Boxspringbetten ist, kann das Boxspring-System dann auch mehrere Lagen von Federn besitzen und umso kuschliger sein, worauf Sie beim Kauf möglichst achten sollten.

Die Boxspring-Matratze

Für diese Boxspring-Matratze kann im Prinzip jede Matratze genutzt werden, die die Maße des Unterbetts hat und Ihren Schlafgewohnheiten angepasst ist. Je nach individuellen Wünschen kann man Latex-, Federkern-, Visco– oder Kaltschaummatratze dazu verwenden. Im Allgemeinen gelten die Visco- oder die Latexmatrazen als eher weicher und anpassungsfähiger und eher für leichtere Personen geeignet und die etwas härtere, aber auch sehr anpassungsfähige Federkern- oder Kaltschaummatze für schwergewichtige Personen.

Die Topper-Matratze

Die Topper-Matratze sollten Sie dabei mit großem Bedacht auswählen, da diese ja direkt mit Ihnen in Berührung kommt und daher ebenso Ihrem individuellen Schlafverhalten angepasst werden sollte. Ein Topper ist dabei eine Matratze, die nur einige Zentimeter  dick ist und dann über die beiden getrennten Betthälften als eine Art Bindeglied gelegt wird. Eine Besucherritze gibt es dadurch nicht mehr. Dabei hat die Topper-Matratze einen abnehmbaren Bezug und kann so jederzeit gewachsen werden. Topper bestehen meist aus Naturstoffen wie Rosshaar oder Schafschurwolle. Doch auch die gängigen Füllmaterialien wie Kaltschaum, Latex oder Visco. Hier werden also wesentlich der Wohlfühlfaktor und auch der Kuschelfaktor der Boxspringbetten mitbestimmt. Im Allgemeinen gilt auch hier, dass Schwergewichte eher zu Kaltschaum greifen sollten und Menschen mit häufigen Bewegungen Nachts oder weniger Gewicht zu den Stoffen Latex oder Visco greifen sollten. Doch muss man diese Matratzen auch eher austauschem als die Boxspring-Matratzen, da man direkten Kontakt mit dieser Matratze hat. Haben Sie vielleicht schon ein solch stolzes Bett zuhause und brauchen nur noch ein solchen Topper? Wenn Sie solche Topper für Boxspringbetten online bestellen wollen, dann nur zu, denn an diesem Schlafsystem ist der Kuschelkomfort auch wesentlich durch den Topper bestimmt. Und für alle, die ein solches prunkvolles Bett noch nicht besitzen. Kaufen – Es lohnt sich!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.