Bolsena See in Italien

Die Region um den Bolsena See in Italien gleicht einem Paradies auf Erden: Eine einmalige Naturlandschaft und das unglaublich klare Wasser sind nur einige Aspekte, die den Kratersee zum Garten Eden machen. Bereits Päpste und Kardinäle wussten die Schönheit des Sees zu schätzen und verlegten ihren Sommersitz an den Bolsena See.

Die Isola Bisentina auf dem Bolsena See: Residenz der Päpste

Insbesondere die Insel „Isola Bisentina“ inmitten des Bolsena Sees hat es den Würdenträgern der Kirche angetan. Besonders Papst Pius II (1458-1464) verbrachte hier seinen Urlaub. So wundert es nicht, dass auf der Insel Architektur der besonderen Klasse, unberührte Natur und weitere Highlights zu finden sind. Im 15. Jahrhundert gelangte die „Isola Bisentina“ in Privatbesitz der Familie Farenese, was die Insel vor der Überflutung mit Massentourismus bewahrte.

Auch heute scheint die „Isola Bisentina“ aus einer anderen Zeit zu stammen. Ein verfallenes Schloss der Familie Farenese und zahlreiche Kapellen machen den architektonischen Reiz aus. Noch immer befindet sich die „Isola Bisentina“ auf dem Bolsena See in Privatbesitz, doch können ihr Touristen mit einem kleinen Boot einen Besuch abstatten.

Ferienhäuser und Campingplätze am Bolsena See in Italien

Eine dichte Bebauung des Ufers konnte glücklicherweise verhindert werden, so dass fast von überall ein guter Zugang zum Bolsena See möglich ist. Tourismus im Einklang mit der Natur? Hier ist es möglich und den Ruf als Vorzeigebeispiel eines sanften Tourismus in Italien hat sich der Bolsena See wahrlich verdient.

Rund um das Wasser liegen die Orte Montefiascone, Marta und Capodimonte, die nicht nur mit besonderen Weinen aufwarten, sondern auch mit einem weiten Angebotsspektrum an Feriehäusern, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Für einen schönen Urlaub am Rande des Bolsena Sees ist also gesorgt!

Eine Meinung

  1. Wir fahren schon seit Jahren mit der ganzen Familie zum Bolsenasse und kann diesen traumhaften spot in der Toskana nur wärmstens empfehlen. Auf keinen Fall die Wanderschuhe oder das Mountainbike vergessen 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.