BMW 1er M: High Performance Coupé kommt 2011

Der BMW 1er M drückt wie sein Hauptkonkurrent Audi RS3 340 Turbo-PS ab – jedoch ausschließlich an die Hinterachse mit Sperrdiffential und 19 Zoll Alufelgen im Y-Speichendesign anstatt an alle vier Räder. Satte 450 Nm Drehmoment, die per Overboost-Funktion unter Volllast um weitere 50 Newtonmeter angehoben werden können, sorgen für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden; nach 17,3 Sekunden erreicht das Coupe die 200 km/h-Marke. Die Kraftübertragung obliegt dem für seine gute Schaltbarkeit gerühmten manuellen Sechsgang-Getriebe. Angesichts der gebotenen Leistung fällt der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 9,6 Liter je 100 Kilometer verschwindend gering aus; der CO2-Ausstoß liegt bei 224 Gramm pro Kilometer.

BMW 1er M kommt mit den besten Genen

Dem BMW 1er M verhilft das auf dem Nürburgring abgestimmte Fahrwerk der BMW M GmbH zu ansehnlicher Dynamik. Zahlreiche wichtige Komponenten wurden ursprünglich für den BMW M3 entwickelt und finden nun in einer modellspezifisch überarbeiteten Ausführung in dem kompakten High-Performance-Coupe Verwendung. Ein Leichtgewicht ist der 1er M dazu noch: Das Leistungsgewicht wurde auf 4,4 Kilogramm pro PS gebracht. Im Vergleich zum vorherigen Topmodell der Baureihe, dem BMW 135i Coupe, weist der Westentaschen-Bolide darüber hinaus eine um 55 Millimeter größere Breite auf. Der Wert von 1803 Millimetern liegt der modellspezifisch zugunsten der Fahrfreude vergrößerten Spurweite an der Vorder- und der Hinterachse zugrunde.

Coupe ab 50.500 Euro erhältlich

Am BMW 1er M ist die gesteigerte Breite klar an den ausgestellten Radhäusern zu erkennen. Auch an der Frontschürze vom Coupe sorgen Air Curtains für optische Unverwechselbarkeit. Durch die Öffnungen strömt die Luft in zwei Schächte, die so geformt sind, dass die Strömung jeweils entlang der Innenseite der Frontschürze in einem geschlossenen Kanal bis in die Radhäuser und dort mit hoher Geschwindigkeit knapp an den äußeren Radflanken vorbei geleitet wird. Das BMW 1er M Coupe kann in den Außenlackierungen Alpinweiß uni, Saphirschwarz metallic sowie der exklusiven Farbvariante Valencia Orange metallic geordert werden. Einziger Wermutstropfen: Der BMW Preis für die in Deutschland im Mai 2011 eingeführte Spaßmaschine liegt bei mindestens 50.500 Euro – ohne Rabatt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.