Blogger-Wörterbuch: Was ist ein Internet Troll?

Die Bezeichnung Troll und die Wortherkunft

Für seriöse Nutzer eines Internet Forums oder Chatrooms gibt es kaum ein größeres Ärgernis als User, die unseriöse und beleidigende Worte über ihre Tastatur von sich geben. Ist man einmal in einem Forum unterwegs, stößt man das ein oder andere Mal auf Sätze wie:“ Don't feed the troll“. Ist einem die Bezeichnung nicht bekannt, tappt man bezüglich der Interpretation des Wortes erst einmal im Dunkeln. Es gibt verschiedenste Ansichten, wovon man das Wort ableiten kann. Zum einen könnte man tatsächlich einen Vergleich zwischen einem mythologischen Troll und einem Internet Troll ziehen, denn beide sind leicht reizbar und reagieren auch dementsprechend. Zum anderen könnte es eine Ableitung des englischen Wortes „trolling“ (Ködern) sein, da die Internet Trolle nichtsahnende Forenuser mit unpassenden Kommentaren „ködern“, um sie in Rage zu bringen und damit in unnötige Diskussionen verwickeln.

Merkmale eines Trolls

Wer sich mit Fake Usern auskennt, kennt ihre Tricks und kann unseriöse Beiträge auch sofort als solche entlarven. Überwiegend fallen Trolle auf, weil sie Texte verfassen, die mit dem eigentlichen Diskussionsthema nichts zu tun haben. Oftmals eröffnen diese aber auch selbst einen Thread mit einer ungewöhnlichen oder kindlichen Frage, die zu einer ausschweifenden Diskussion führen kann. Die Beiträge sind nicht nur unseriös, sondern immer wieder auch beleidigend und vulgär.

Im Allgemeinen kann man zwischen zwei Trollarten unterscheiden, dem einzelnen und dem Hordentroll. Was dies näher bedeutet, kann man bereits gut aus den beiden Begriffen ableiten. Ein Einzelgänger ist nur alleine unterwegs und stört die Harmonie einer Forengemeinschaft, während hingegen Hordentrolle immer gemeinsam unterwegs sind und sich stetig vergrößern. Die Häufigkeit in der Trolle immer wieder auftauchen und auch bildlich präsentiert werden, kann man als Meme, also Internetphänomen, bezeichnen. Vor allem, wenn eine größere Gruppe gemeinsam unterwegs ist, zieht diese immer weitere Trolle an. Den Sinn dahinter verstehen sich nur die User selbst, scheinbar ist ein solches Auftreten für Trolle mit purem Spaß verbunden. Dass sie damit die Harmonie einer Gemeinschaft stören oder auch zerstören können, ist aber wohl nur den wenigsten bekannt.

[youtube bdX92_596i4]

3 Meinungen

  1. Als Internet Troll kann man gar nichts bezeichnen, weil es dieses Wort nicht geben kann. Internet-Troll oder Internettroll könnte es freilich geben. Daß im Netz viele Internet Troll schreiben, bedeutet gar nichts, dadurch wird’s nicht richtiger. Siehe dazu z. B. http://www.deppenleerzeichen.de/

  2. vorsicht, don´t feed the „Ludwig Troll“ 😛
    nix für ungut alter 😉

  3. @idg: Wieso? Ludwig hat doch völlig recht! Die fehlerhafte Getrenntschreibung von Internet-Troll ist mir als allererstes ins Auge gestochen. Und da Troll höchstwahrscheinlich nicht Ludwigs Nachname ist, meintest auch Du wohl den Ludwig-Troll.
    @Alexandra: Also ich würde das schleunigst korrigieren, wenn es keine Peinlichkeit in einem Rechtschreib-Blog (zusammengeschrieben) darstellen soll… Ebenso, wie Internet-Forum, den Fake-Usern (soll es Englisch sein, dann fake users). Den Hordentroll hast Du löblicherweise schon zusammen ツ Nach „Die Häufigkeit“ fehlt ein Komma.

    Ansonsten: Viele Grüße an alle, und weiter so
    – Cocker :wq

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.